Ein Gespräch über Arbeiten von und mit Studierenden der Klasse Abstraktion, Erwin Bohatsch
Donnerstag, 15.12.2005, 14.00 h
Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz3, 1010 Wien, Raum E 4 und Raum 222 (im 2. Stock), sowie im Turm 3

Biografie Ulrich Loock
Studium der Kunsterziehung an der Kunstakademie Karlsruhe (Wilhelm Loth) und an der Kunstakademie Düsseldorf (Klaus Rinke, Werner Spies) von 1972 - 1979. Erstes philologisches Staatsexamen (1979).
1979 - 83 Studium der Kunstgeschichte und Philosophie, Ruhr-Universität Bochum (Max Imdahl, Bernhard Kerber).
1983 - 1984 Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien. 1984 Zweites philologisches Staatsexamen, Dissertation summa cum laude ("Dekonstruktionen des Kunstwerks", Michael Asher, Daniel Buren, Dan Graham).
Von 1985 - 1997 Direktor der Kunsthalle Bern (Schweiz). Lehraufträge und Gastlehraufträge Kunstgeschichte an der Universität Zürich, Kunstakademie Karlsruhe, und an der Universität Bern. Seit 1996 Lehrauftrag Kunstgeschichte an der Schule für Gestaltung Bern und Biel.
Bis 2001 Direktor des Kunstmuseums Luzern.
Seit 1999 Dozent für Zeitgenössische Kunst an der HKB Bern.
Derzeit am Museu de Arte Contemporãnea de Serralves, Porto, Portugal.

Museu de Arte Contemporãnea de Serralves, Porto