Donnerstag, 14.12.2006 um 16.00 h
Ort: Projektraum Bildhauerei, Kurzbauergasse 9, 1020 Wien
Performative Kunst/Bildhauerei, Prof. Monica Bonvicini

Florian Waldvogel (geb. 1969) studierte an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Städelschule Frankfurt/Main. Meisterschüler bei Prof. Kasper König. 2001-2003 Künstlerischer Leiter der Kokerei Zollverein | Zeitgenössische Kunst und Kritik, Essen; Kurator NIZZA TRANSFER, Frankfurt (2004). Co-Kurator Just Do It!, Linz (2005); Manifesta 6 in Nicosia, Zypern (2006) und Das Grosse Rasenstück, Nürnberg (2006). Seit 2006 Kurator am Witte de With, Rotterdam. Herausgeber von Frankfurter Positionen 01 (2001), Mitherausgeber von Arbeit Essen Angst (2001), Campus (2002) und Handbuch Antirassismus (2002), Die Offene Stadt: Anwendungsmodelle (2003) und Critical Condition von Julie Ault und Martin Beck (2003), Bank 1-3 (2004), Just do it! (2005). Autor von Who let the dogs out (2001).

"Ich unterstütze einen Kulturbegriff, der sich vor allem der politischen Kulturproduktion und dem Kampf für kulturelle Freiheiten verpflichtet. Dieses Denken verknüpft sich mit der Idee vorhandene Strukturen kreativ zu nutzen, um an den politischen und sozialen Zukunftsfragen der Gesellschaft mitzuwirken und Lösungsansätze zu entwickeln. Diese kulturelle Praxis verbindet Kultur und Wissensproduktion mit gesellschaftlichem Handeln durch charakteristische Methoden des kritischen Lesens von Sinn stiftenden kulturellen Praktiken." (F. Waldvogel)