Sicherheitsfachkräfte haben die Aufgabe, Arbeitgeber_innen, Arbeitnehmer_innen, Sicherheitsvertrauenspersonen und Belegschaftsorgane zu beraten und die Arbeitgeber_innen bei der Erfüllung ihrer Pflichten in Bezug auf Arbeitssicherheit und ideale Arbeitsplatzgestaltung zu unterstützen. Gemäß § 73 Arbeitnehmer_innenschutzgesetz sind Betriebe verpflichtet, Sicherheitsfachkräfte zu bestellen.

In Wahrnehmung dieser Aufgabe führen Sicherheitsfachkräfte insbesondere folgende Tätigkeiten aus:

Kurzportrait:

Das Sicherheitstechnische Zentrum Burgenland wurde als Sicherheitstechnisches Zentrum nach dem Arbeitnehmer_innenschutzgesetz im Jahr 2003 gegründet und beschäftigt Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsmediziner_innen.
Angeboten werden alle Agenden des Arbeitneher_innenschutzgesetzes, welche in die Zuständigkeiten der Präventivdienste fallen sowie Schulungen zur Ausbildung von Sicherheitsvertrauenspersonen.
Geschäftsführende Inhaber sind Herbert Wagner, MSc und Franz Hawlik.

Franz Hawlik ist seit 1998 Sicherheitsfachkraft. Weiters ist er Bautechniker, Plan- und Baukoordinator, Gefahrgutbeauftragter und Abfallbeauftragter. Als externe Sicherheitsfachkraft zählen zu seiner Klientel mehrere Krankenhäuser, Pflegeanstalten und Kliniken, weiters Produktionsbetriebe wie Großschlossereien, Baustoff- und Kartonagenfabriken, kommunale Einrichtungen und diverse Handelsbetriebe.