Bewerbungsfrist: 17.01.2003

An der Akademie der bildenden Künste Wien, Institut für bildende Kunst, gelangt eine Vertragsprofessur mit voller Lehrverpflichtung für Malerei/Konzeptuelle Kunst für 5 Jahre zur Besetzung.

Anstellungserfordernisse sind:
1) eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung oder eine gleichzuwertende künstlerische oder künstlerisch-wissenschaftliche Eignung
2) hervorragende künstlerische oder künstlerisch-wissenschaftliche Qualifikation für das zu besetzende Fach
3) die pädagogische und didaktische Eignung
4) Qualifikation zur Führungskraft
5) Facheinschlägige Auslandserfahrung
6) Facheinschlägige außeruniversitäre Praxis, soweit diese in dem zu besetzenden Fach möglich und sinnvoll ist.

Erwünscht:
- Schwerpunkt im Bereich zeitgenössischer konzeptueller Kunst
- breite Kenntnis künstlerischer Materialien, Medien und Technologien, sowie Engagement für die Verbindung von Theorie und Praxis forschungsbasierter Lehre
- Bereitschaft zur Übernahme organisatorischer Aufgaben, sowohl in der akademischen Selbstverwaltung, als auch in Belangen des Studienbetriebes

Das Entgelt eines/r vollbeschäftigten Vertragsprofessors/in ist gem. § 49 j Abs. 1 VBG zu verhandeln.

Die Akademie der bildenden Künste Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Schriftliche Bewerbungen sind bis spätestens 17.01.2003 an die Akademie der bildenden Künste Wien, Personalabteilung, Schillerplatz 3, A-1010 Wien zu richten.

Rektor: Prof. Dr. Stephan Schmidt-Wulffen