Rektorin

Eva Blimlinger, Foto: © Lisa Rastl

Mag. Eva Blimlinger

Persönliche Daten

1961 in Wien geboren

1979 Matura am Wirtschaftskundlichen RG, BRG Wien 15, Possingergasse

danach Studium der Deutschen Philologie, Geschichte und Sozialkunde Lehramt an der Universität Wien

1990 Sponsion zum Magister der Philosophie, Lehramt

Berufliche Tätigkeiten

1988-1991: kaufmännische Angestellte in Tabak Trafik (während des Studiums)

März-Oktober 1991: JungakademikerInnentraining im "Österreichischen Filmbüro", Wien

November 1991-August 1992: Gleichbehandlungsbeauftragte der Österreichischen Rektorenkonferenz

August 1992-Februar 1999: Leiterin des Büros für Öffentlichkeitsarbeit an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien (heute: Universität für angewandte Kunst Wien)

1997: Dienstprüfung für die Verwendungsgruppe A für den Redaktionsdienst (Auszeichnungen in allen 7 Fächern)

Februar 1999-Februar 2004: Forschungskoordinatorin der Historikerkommission der Republik Österreich. Unterstützung und konzeptionelle Tätigkeit für das Gremium der Historikerkommission (6 Mitglieder, 3 Ständige Experten), Koordination von über 50 Forschungsprojekten mit insgesamt 150 Mitarbeiter_innen in Ö, D, USA, Israel, GB,

2002-2004: Geschäftsführerin des Stipendienprogramms "Premiere" für Absolventinnen der Universität für angewandte Kunst in Wien (ESF und BMBWK, 2-jähriges Pilotprojekt, Werkvertrag), Konzeption, Durchführung Budgetplanung und -verwaltung

2004-2011: Leiterin der Abteilung für Projektkoordination und Prozessmanagement Kunst- und Forschungsförderung, der Universität für angewandte Kunst, Wissens- und Projektmanagement.

Seit 2008: wissenschaftliche Koordinatorin der Kommission für Provenienzforschung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur

Seit 2006: Mitglied seit 2008 stellvertretende Vorsitzende im Kunstrückgabebeirat des Bundes

Seit 2011: Rektorin der Akademie der bildenden Künste Wien

Freiberufliche Tätigkeiten

Seit 1983: freiberuflich im Kultur, Bildungs- und Forschungsbereich tätig

Seit 1989: freiberufliche Journalistin bei Tages-, Wochen- und Monatszeitungen und -zeitschriften, (zB. Brigitte, Zukunft, RAY, Falter, Der Standard, Die Presse u.a.)

Seit 1983: wissenschaftliche Publikationstätigkeit und Herausgeberschaft (siehe Publikationsliste)

1993-2011: Lehrtätigkeit als Universitätslektorin an verschiedenen österreichischen Universitäten

1994-1996: Redakteurin der Zeitschrift Pro Senectute. Zeitschrift für Geriatrie und Altenpflege sowie pflegende Angehörige

1995-1998: Kustodin des Bezirksmuseums Neubau

Preise und Auszeichnungen

1982-1984: Begabtenstipendium der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

1989 Verleihung des Ludo-Hartmann-Preis vom Verband Österreichischer Volkshochschulen für das "Ottakringer Lesebuch"

1990 Verleihung des Förderungspreises der Stadt Wien für die Entwicklung des "Modell Ottakring"

2003 Bruno Kreisky-Preis für das politische Buch (gemeinsam mit den Autoren und Autorinnen des Schlussberichts der Österreichischen Historikerkommission)

2006 Willy und Helga Verkauf-Verlon Preis für antifaschistische Publizistik

2007 Friedrich und Marietta Torberg Medaille der Israelitischen Kultusgemeinde

Die Aufgaben der Rektorin sind insbesondere

  • Vorsitzende und Sprecherin des Rektorats
  • Erstellung eines Vorschlags für die Wahl der Vizerektor_innen
  • Leitung des Amts der Universität
  • Verhandlung und Abschluss der Leistungsvereinbarungen und der Gestaltungsvereinbarungen mit der Bundesministerin oder dem Bundesminister und unverzügliche Information über das Ergebnis an den Universitätsrat
  • Ausübung der Funktion der obersten Vorgesetzten des gesamten Universitätspersonals
  • Auswahlentscheidung aus Besetzungsvorschlägen der Berufungskommissionen für Universitätsprofessorinnen und Universitätsprofessoren
  • Führung von Berufungsverhandlungen
  • Abschluss von Arbeits- und Werkverträgen
  • Erteilung von Vollmachten (§ 28 Abs. 1 UG)
  • Strategische Entwicklungsplanung in Zusammenhang mit Profilbildungsmaßnahmen im nationalen und internationalen Kontext
  • Organisation der Durchführung von Habilitationsverfahren, Erteilung der Lehrbefugnis in Abstimmung mit den Vizerektorinnen
  • Internationale Partnerschaften und Netzwerke, bilaterale und multilaterale Kooperation in inhaltlicher Koordination mit den beiden Vizerektorinnen.
  • Führung des Haushalts der Akademie (§§ 15 bis 18 UG) und des Controllings
  • Personalentwicklung
  • Leitung der Verwaltung
  • Evaluierung und Qualitätssicherung für die Verwaltung
  • Raumangelegenheiten
  • Entscheidungs- bzw. Zeichnungsbefugnisse

Publikationen