17.11.2009

Seit dem Jahr 1960 vergibt das Land Niederösterreich die mit 11.000 Euro pro Würdigungspreis bzw. 4.000 Euro pro Anerkennungspreis dotierten NÖ Kulturpreise. Als besondere Neuerung erhalten heuer zudem alle Würdigungspreisträger im Rahmen der Gala anlässlich der Verleihung der Kulturpreise eine individuelle Preisskulptur. Es handelt sich dabei um eine Hornskulptur auf Aluminiumsockel mit dem Namen hyle der jungen niederösterreichischen Künstlerin Judith Fegerl. Den Würdigungspreis in der Sparte Medienkunst erhielt heuer Prof. Constanze Ruhm.

Überreicht werden die Preise in sieben Sparten - bildende Kunst,
Literatur, darstellende Kunst, Medienkunst (künstlerische Fotografie,
Kunst im elektronischen Raum und die Grenzen von Fachdisziplinen
überschreitende Kunst), Grafikdesign (Sonderpreis 2009), Musik sowie Volkskultur und Kulturinitiativen (je ein Würdigungspreis und zwei Anerkennungspreise) - am Mittwoch 9. 12., 11.00 Uhr im Audienzsaal des Palais Starhemberg.