Einreichfrist | 12.12.2011
Akreditierung bis | 31.10.2011

Die B & C Privatstiftung lädt freie Künstlerinnen und Künstler der Akademie der bildenden Künste Wien zu einem offenen Ausschreibungsverfahren ein, eine Trophäe die den 3 Gewinnerprojekten des Abends übergeben wird, zu gestalten. Der von der B & C Privatstiftung initiierte und im Rahmen der Houska Gala im April 2012 verliehene Houska Preis ist eine der wichtigsten privaten Förderinitiativen für wirtschaftsnahe und praxisrelevante Forschung in Österreich. Siehe dazu: www.houskapreis.at

Thema: Die Vernetzung von Wirtschaft und Forschung

Unter allen eingelangten Arbeiten wird die Gewinnerin/der Gewinner von einer Fachjury ermittelt und im Rahmen einer Pressekonferenz der Entwurf oder die fertige Arbeit präsentiert.

Spezifikationen/Anforderungen an die Arbeit
•    Bei dem Kunstwerk soll es sich um ein modernes, konkretes Objekt im Sinne von Haptik und Beschaffenheit des Materials handeln.
•    Die Trophäe wird in 3 facher Auflage angefertigt und wird dem 1., 2. und 3. Platz des Houska Förderpreises übergeben. Bitte berücksichtigen Sie insofern auch eine Differenzierung der Trophäe für die unterschiedlichen Plätze (z.B. in Material, Größe, etc.).
•    Bitte beachten Sie außerdem, dass die Trophäe auf einer Bühne ohne große Komplikationen von Hand zu Hand Übergeben werden können soll.
•    Bitte reichen sie mit dem Entwurf auch einen groben Kostenvorschlag zur Produktion des Kunstwerkes ein.

Allgemeine Richtlinien
Teilnahmeberechtigt sind Studentinnen und Studenten oder jüngste Absolventinnen und Absolventen der Akademie der bildenden Künste, die in den Bereichen Bildhauerei, plastische Kunst etc. arbeiten. Jede Wettbewerbsteilnehmerin/jeder Wettbewerbsteilnehmer wird ersucht, jeweils nur 1 Wettbewerbsarbeit zum Thema einzureichen.

Preisgericht/Jury
Die Jury entscheidet in allen Ermessensfragen unabhängig, unanfechtbar und endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Jurymitglieder: 5 Personen von Seiten des Kunden, 2 Mitglieder der Akademie, 1 Künstler/in

Termine und Abgabe
Die Einreichfrist für die künstlerischen Arbeiten endet am 12. Dezember 2011. Die Gewinnerin/der Gewinner wird Ende Jänner 2012 im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Umfang der Einreichung
A)    1 Werk als konkreter Entwurf oder fertige Arbeit.
B)    Biografie, künstlerische Ausbildung, Name und Kontaktdaten

Preise
Aus allen eingereichten Arbeiten, sofern sie den Anforderungen dieser Ausschreibung entsprechen, wird eine Preisträgerin/ein Preisträger ermittelt. Das Preisgeld beträgt: 3.000.- Euro und beinhaltet das ausschließliche Nutzungsrecht des Werkes durch den Veranstalter und die Schaffung einer fertigen Produktionsvorlage durch die Gewinnerin/den Gewinner der Ausschreibung. Die Preisträgerin/der Preisträger wird von der Jury telefonisch oder per Mail verständigt.

Kontakt

Bei Teilnahme müssen sich alle Künstlerinnen und Künstler bis spätestens 31. Oktober 2011 bei der Koordinationsstelle der Ausschreibung akkreditieren:

Büro Hirzberger
Wiedner Hauptstrasse 15
A-1040 Wien
Tel.: +43/1/505 37 08
Fax: +43/1/513 29 32
Fragen zur Ausschreibung richten Sie bitte an: Mag. Franz Valentin Rumpler Büro Hirzberger
Wiedner Hauptstrasse 15
A-1040 Wien
M +43 664 8599932
rumpler@hirzbergerevents.com