Fareed Armaly

Gastvortrag | 05.06.2008, 13.00 h
Ort | Institut für das künstlerische Lehramt, Karl-Schweighofergasse 3, 1070 Wien, Hörsaal 4. Stock

Fareed Armaly ist Künstler, Kurator und Autor. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Am Freitag, dem 6. Juni 2008 ab 10:30 findet am Institut für bildende Kunst eine weitere Veranstaltung mit Fareed Armaly statt, in welcher dieser Projekte aus den letzten Jahren vorstellt. (IBK, Medienklasse / 1. Etage, Lehàrgasse 6 - 8, 1060 Wien)

Kollektives Lernen: lesbisch-feministisch-queer

Datum | 13.05.2008, 19.00 h
Ort | Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien, Lehárgasse 6-8, 1060 Wien, 1 Stk. Raum M1

Marty Huber | Dramaturgin, Performancetheoretikerin und queere Aktivistin, Sprecherin der IG Kultur Österreich, Schwerpunkte: Performance und Politik Gender und Queer Theorie.
Im Rahmen der Vortragsreihe Kollektives Widerstandslernen organisieren! Konzipiert von Petja Dimitrova, Eva Egermann und Nora Sternfeld (als Kooperation des Instituts für das Künstlerische Lehramt und dem Ordinariat für Konzeptuelle Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien)

Rassismus als Bildungsraum

Datum | 05.05.2008, 19.00 h
Ort | Institut für das künstlerische Lehramt, Karl-Schweighofergasse 3, 1070 Wien, Hörsaal 3. Stock

Paul Mecheril | Univ.-Professor für Interkulturelles Lernen und Sozialer
Wandel an der Universität Innsbruck, Schwerpunkte: Migrationsforschung, Cultural Studies.
Im Rahmen der Vortragsreihe Kollektives Widerstandslernen organisieren! Konzipiert von Petja Dimitrova, Eva Egermann und Nora Sternfeld (als Kooperation des Instituts für das Künstlerische Lehramt und dem Ordinariat für Konzeptuelle Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien)