Date | 10.06.2010, 7.00 p.m.
Venue | Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Gastvortrag | Christine Zeuner | Univ. - Prof.in für Erwachsenenbildung Respondenz | Johanna Lütterfelds | Politikwissenschaftlerin, VHS Donaustadt Wien
Veranstaltet vom Institut für das künstlerische Lehramt und dem Institut für Wissenschaft und Kunst. Eine Kooperation der Akademie der bildenden Künste Wien mit dem Ring Österreichischer Bildungswerke, dem Verband Österreichischer Volkshochschulen und dem Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung.

Perspektiven von Citizenship Education © Stefan Palaver

Wenn heute zwischen Politischer Bildung und Citizenship Education unterschieden wird, so steht erstere meist für die Entwicklung eines nationalen Staatsbürgertums und letztere meist für die eines kosmopolitischen Weltbürgertums. Eine wichtigere, beide Ansätze verbindende Unterscheidung ergibt sich für die Referentin daraus, ob sie eher in Richtung Kritik oder Anpassung definiert werden. In den Mittelpunkt rückt dann die Frage, welche Reichweite Politische Bildung/Citizenship Education in einer globalisierten Welt haben müssten – und für wen sie eigentlich da sein sollen.