Arbeiten in Österreich

Studierende aus jenen Ländern, die nicht Mitglieder der Europäischen Union sind (sogenannte "Drittstaaten") sowie aus Rumänien und Bulgarien benötigen für eine Beschäftigung in Österreich eine Beschäftigungsbewilligung.

Beschäftigungsbewilligungen können für Studierende für eine Beschäftigung bis zu 10 Wochenstunden ausgestellt werden, nach Abschluss des ersten Abschnitts eines Diplomstudiums bzw. nach Abschluss eines Bachelor-Studiums für eine Beschäftigung bis zu 20 Wochenstunden.

Diese Beschäftigungsbewilligung muss der Arbeitgeber beim Arbeitsmarktservice anfordern. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Link: http://www.migration.gv.at/de/formen-der-zuwanderung/dauerhafte-zuwanderung-rot-weiss-rot-karte/studierende-und-studienabsolventinnen.html#c1850

Da diese Regelung noch relativ neu und daher auch manchen Arbeitgebern nicht bekannt sein wird, würden wir Ihnen empfehlen, bei Bewerbungen auf die angeführte Internetseite zu verweisen.