Symosium | 19.11.2010 - 20.11.2010
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, 1010 Wien, Aula

Research and Teaching in Performance and Performative Art
Idee, Konzept und Organisation: Carola Dertnig, Felicitas Thun-Hohenstein
Künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeit und Koordination: Lilo Nein
Projektmanagement: Dunja Reithner
Projektmanagementassistenz: Susi Krautgartner
Konferenzsprache ist sowohl Deutsch als auch Englisch

This Sentence Is Now Being Performed Judith Hopf: Video still aus "Zählen", 2008, Courtesy Galerie Andreas Huber, Wien & Croy Nielsen, Berlin

Vor dem Hintergrund einer ständig anwachsenden Präsenz von Performance-Kunst in Ausstellungswesen, Kunstmarkt und kunsttheoretischen Diskursen reflektiert dieses Symposium die Art und Weise, wie Lehre und Forschung im Bereich performativer Kunstproduktion an einer experimentellen Kunsthochschule gestaltet und durchgeführt werden können. Diese Betrachtungen werden in Wien stattfinden, einer Stadt, die hinsichtlich des Kontextes einer internationalen Performance-Geschichte mit dem Wiener Aktionismus auf der einen und feministischen Diskursen auf der anderen Seite eine Schlüsselrolle spielt.

Die Tagung wird sich auf den Gebieten der Kunsttheorie, Lehre, Forschung und kuratorischen Praxis bewegen. Dabei wird davon ausgegangen, dass diese Felder seit Jahrzehnten Expansionen ausgesetzt sind, die beachtliche Überschneidungen hervorgerufen haben. Gefragt wird nach jenen Praktiken und ihren Wirkungsweisen, die hier das zeitgenössische Schnittgemenge von Wissensproduktion bilden.

Freitag, 19. November 2010
09.30 Uhr Eröffnung | Rektor Stephan Schmidt-Wulffen
10.00 Uhr Einführung | Carola Dertnig, Felicitas Thun-Hohenstein
10.30 Uhr Reactivations: Toward a Hermeneutics of Performance Documentation | Philip Auslander
11.30 Uhr Transformations, Invasions and Pushing Boundaries | Martha Wilson
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Curating Performance | Barbara Clausen
14.30 Uhr Post-Performance: The Academic Condition of Contemporary Art | Carrie Lambert-Beatty
15.30 Uhr Pause
16.00 Uhr Some Thoughts on Performative Emancipation | Judith Hopf
17.00 Uhr The Body as Archive/The Archive as Body: Live Art in Los Angeles 1970–75. A Case Study | Amelia Jones
19.00 Uhr The hands that feed you | Performative Dinner | Veronika Merklein, Bernadette Anzengruber, Teresa Novotny

Samstag, 20. November 2010
14.00 Uhr Performing Vienna | Susanne Neuburger
15.00 Uhr Floating Gaps: die »Performance Chronik Basel« als Versuch, Performance-Kunst der 1970er-Jahre zu re-konstruieren | Sabine Gebhardt Fink, Margarit von Büren
16.00 Uhr Beyond »Huddle« | Ein Gespräch zwischen Simone Forti und Carrie Lambert-Beatty
17.00 Uhr Panel zu Forschung und Lehre von Performance und performativer Kunst | Philip Auslander, Khadija Carroll, Amelia Jones, Lilo Nein, Constanze Ruhm, Hans Scheirl, Stefanie Seibold, Andreas Spiegl, Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien, Moderation: Carola Dertnig, Felicitas Thun-Hohenstein
18.30 Uhr Performance or Enactment | Andrea Fraser
Ab 20.30 Uhr Performances, Installationen, Party von Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien; siehe: www.performancesymposium.akbild.ac.at

Teilnehmer_innen:
Philip Auslander, Performance-Theoretiker und Professor am Georgia Institute of Technology Atlanta, School of Literature, Communication, and Culture
Margarit von Büren, Kulturtheoretikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsprojekt archiv performativ am ICS
Khadija Carroll, Theoretikerin, Künstlerin und Lehrende an der Akademie der bildenden Künste Wien; seit 2010 Mitglied beim Newton International Fellowship
Barbara Clausen, Kuratorin, Kunsthistorikerin und Forschungsstipendiatin am The Gail and Stephen A. Jarislowsky Institute for Studies in Canadian Art an der Concordia Universität, Montreal
Carola Dertnig, Künstlerin und Dozentin für performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien, wissenschaftliche Mitarbeiterin am WWTF-Projekt Troubling Research – Performing Knowledge in the Arts
Simone Forti, Tänzerin, Choreografin, Schriftstellerin und Gastprofessorin am World Arts and Cultures Department der UCLA
Andrea Fraser, Künstlerin, Professorin an der Universität von Kalifornien, unterrichtet am Whitney Independent Study Program in New York
Sabine Gebhardt Fink, Kunsttheoretikerin, Kuratorin und Dozentin am Institute for Cultural Studies in the Arts am Department Kulturanalysen und Vermittlung der Züricher Hochschule der Künste
Judith Hopf, Künstlerin und Professorin an der Städelschule, Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Frankfurt am Main
Amelia Jones, Kunsthistorikerin und Grierson-Vorstand für Visual Culture an der McGill-Universität in Montreal
Carrie Lambert-Beatty, Kunsthistorikerin und Dozentin am Department of History of Art and Architecture und am Department of Visual and Environmental Studies an der Harvard University
Veronika Merklein, Bernadette Anzengruber, Teresa Novotny, Künstlerinnen und Studentinnen an der Akademie der bildenden Künste Wien
Lilo Nein, Künstlerin und künstlerisch-wissenschaftliche Mitarbeiterin bei This Sentence Is Now Being Performed an der Akademie der bildenden Künste Wien
Susanne Neuburger, Kunsthistorikerin und Kuratorin im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
Constanze Ruhm, Künstlerin und Professorin für Kunst und digitale Medien an der Akademie der bildenden Künste Wien
Hans Scheirl (früher Angela Scheirl), Künstler und Professor für kontextuelle Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien
Stephan Schmidt-Wulffen, Rektor der Akademie der bildenden Künste Wien
Stefanie Seibold, Künstlerin, unterrichtet performative Techniken an der Akademie der bildenden Künste Wien, wissenschaftliche Mitarbeiterin am WWTF-Projekt Troubling Research – Performing Knowledge in the Arts
Andreas Spiegl, Kunsttheoretiker und Vizerektor für Lehre und Forschung an der Akademie der bildenden Künste Wien
Felicitas Thun-Hohenstein, Kunsthistorikerin, Kuratorin und Professorin für Kunstgeschichte am Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften an der Akademie der bildenden Künste Wien
Martha Wilson, Künstlerin und Direktorin des Franklin Furnace Archive in Brooklyn, New York