Die Akademie der bildenden Künste Wien hat sich zum Ziel gesetzt, ein Mal jährlich eine Edition eines/r im Haus Lehrenden herauszugeben. Nach Peter Dressler (2008) und Daniel Richter (2009) stammt die diesjährige Edition von Erwin Bohatsch, seit 2005 Professor für abstrakte Malerei am Institut für bildende Kunst.

Akademie Edition Erwin Bohatsch, 2010, Lithografie von 3 Steinen, Auflage 50 Stück, nummeriert, signiert, 50 x 70 cm, auf Magnani Bütten 400 g, Steindruck Chavanne Pechmann

Erwin Bohatsch gehört zu den bekanntesten österreichischen Vertretern einer Malerei, der es gelang, in den 1980er-Jahren das Paradigma der Abstraktion weiterzuentwickeln. Prozesse des Fließens und der Verfestigung von Farbe, malerischem Auftrag und bildhauerischem Abtragen unter Verwendung von breiten Pinseln und Abziehleisten bestimmten seine Malweise. Heute sind seine Malereien deutlicher als zuvor als "Gemälde" zu bezeichnen. Die Oberflächen sind durch den Duktus des Farbauftrages vielfach opaker als in früheren Arbeiten, und der Gestus des Malens bestimmt zunehmend die Struktur der Bilder.

Zum Preis von EUR 500.- / f. Akademieangehörige zum Vorzugspreis von EUR 300.-

Edition 2009

RichterDaniel Richter: "Kritik der Gruppe", Lithografie, 2009
Auflage 50 Stück/ nummeriert und signiert, Blatt 50 x 70 cm, PLatte 37 x 50 cm auf Incisioni Bütten 310g, Pabor Presse Berlin.

Zum Preis von EUR 600.- / f. Akademieangehörige zum Vorzugspreis von EUR 350.-

Edition 2008

DresslerPeter Dressler, "Mit großem Interesse" (Philadelphia Museum of Art), 1991, C-Print, Auflage von 50 Stück, num./sign., 40 x 50 cm

Zum Preis von EUR 350.- / f. Akademieangehörige zum Vorzugspreis von EUR 250.-