Eröffnung | 22.03.2011, 7.00 p.m.
Ausstellungsdauer | 23.03.2011 - 30.04.2011
Venue | Akademie der bildenden Künste Wien, xhibit, Schillerplatz 3, 1010 Wien

Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei

SONDERÖFFNUNGSZEITEN
OSTERMONTAG, 25.04.2011, 10.00-18.00 h
STAATSFEIERTAG, 01.05.2011, 10.00-18.00 h

Kuratorin: Cornelia Reiter

Joseph Anton Koch in Rom | Zeichnungen aus dem Wiener Kupferstichkabinett Joseph Anton Koch, Agnello Brunelleschi, vom sechsbeinigen Drachen angefallen, 1803
Illustration zu Dantes "Divina Commedia", Federzeichnung
© Akademie der bildenden Künste Wien, Kupferstichkabinett

Eröffnung | 22.03.2011, 19.00 h
Begrüßung | Stephan Schmidt-Wulffen, Rektor der Akademie der bildenden Künste Wien
Einführung | Monika Knofler, Direktorin des Kupferstichkabinetts
Zur Ausstellung | Cornelia Reiter, Sammlungskuratorin und Kuratorin der Ausstellung
Zum Bestandskatalog | Silke Dürnberger, Lektorin des Verlages Müry-Salzmann

HZ 6577Joseph Anton Koch, Vietri am Golf von Salerno, 1795, Aquarell
© Akademie der bildenden Künste Wien, Kupferstichkabinett

Der gebürtige Tiroler Joseph Anton Koch (1768-1839) zählt zweifellos zu den bedeutendsten Vertretern der klassizistischen Landschaftsmalerei und -zeichnung. Den größten Abschnitt seines Lebens verbrachte er in Rom, wo er als ausgesprochen integrative Persönlichkeit den Mittelpunkt der deutsch-römischen Künstlerkolonie bildete.

Der 1768 geborene Koch ist Vertreter einer Generation, die das empirische Abbild der Natur durch die ideale Komposition und das "Hineinmischen von Geschichten", meist aus der Mythologie, veredelt wissen wollte.

PechseeJoseph Anton Koch: Dante und Vergil am Pechsee der Tauschkrämer. Giampolo von Navarra, 1803, Feder über Bleistift, 370 x 295 mm
© Akademie der bildenden Künste Wien, Kupferstichkabinett

Das Kupferstichkabinett der Wiener Akademie besitzt einen der größten Bestände an Zeichnungen von Joseph Anton Koch, die bis auf wenige Ausnahmen als geschlossenes Konvolut aus dem Nachlass des Künstlers 1865 in die Sammlung gelangten. Der Bogen spannt sich von den frühen Schweizer Naturstudien über seine groß angelegten Illustrationszyklen zu Werken der europäischen Literatur (Dantes Divina Commedia, Macphersons Gesänge des Ossian, Tragödien des Aischylos), von mythologischen und christlichen Themen bis zu seinen späten Naturstudien in der Umgebung von Rom. Abgesehen von den Originalzeichnungen gelangten mit der Porträtzeichnung Kochs von Johann Michael Wittmer sowie mit der Karikatur des Künstlers beim Malen des "Schmadribachfalls" von seinem Mitarbeiter Hieronymus Hess zwei Bildnisse des Malers in die Sammlung, die viel über die Persönlichkeit und das Temperament des sowohl jovial-freundschaftlichen als auch zu impulsivem Zorn und beißender Kritik fähigen Künstlers aussagen.

Anlass der Ausstellung ist die Fertigstellung des dritten Bandes der Bestandskataloge zum 19. Jahrhundert, der durch ein Projekt des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) ermöglicht wurde. Erstmals sind die über 850 Zeichnungen systematisch erschlossen; dies ist umso wichtiger, als dieses Zeichnungsmaterial intensiv von Kochs Schülern studiert wurde.

Bild2Johann Michael Wittmer, Bildnis Joseph Anton Koch, 1831
Bleistiftzeichnung
© Akademie der bildenden Künste Wien, Kupferstichkabinett

Zur Ausstellung in Wien und Rom wird auch ein eigener Katalog erscheinen, der die präsentierten Werke, darunter der druckgraphische Zyklus der "Römischen Ansichten" und zwei herausragende, kürzlich von der Casa di Goethe erworbene Rom-Ansichten, vorstellt. Begleitet wird die Ausstellung in beiden Orten von einem Symposion jeweils am Folgetag der Eröffnung.
Text: Cornelia Reiter

Symposion zu Joseph Anton Koch:
23.03.2011, 09.30-18.00 h
xhibit der Akademie der bildenden Künste Wien

Publikationen
Joseph Koch in Rom/156 Seiten, ca. 60 Farbtafeln, ca. EUR 20,--

Cornelia Reiter: Ideal und Natur. Zeichnungen und Aquarelle von Joseph Anton Koch und Johann Michael Wittmer
ISBN 978-3-99014-028-4, 336 Seiten, ca. 800 SW- und Farbabb., 23,5 x 30,5 cm, geb. mit SU, ca. EUR 80.-
Müry Salzmann Verlag, Salzburg

Cover

Ausstellungstournee
25.05.-24.07.2011, Casa di Goethe, Rom
25.05.2011, Symposion im Österreichischen Historischen Institut am Österreichischen Kulturforum
11.03.-06.05.2012, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt