Skip to content. Skip to navigation.
Deadline | 31.10.2020

Im Rahmen der Belmont Forum Collaborative Research Action: Transdisciplinary Research for Pathways to Sustainability können Wissenschaftler_innen aus Österreich Mittel für die Dauer von ein bis zwei Jahren zur Bildung internationaler und transdisziplinärer Netzwerke beantragen, die sich der Verknüpfung von drei oder mehr Nachhaltigkeitszielen der United Nations widmen.

Die beteiligten Konsortien müssen sich aus mindestens drei am Call beteiligten Förderorganisationen aus drei verschiedenen Ländern zusammensetzen, wobei der FWF die Einbindung von mindestens einem Netzwerkpartner außerhalb Europas vorsieht.

Zu den Ländern, die sich am Call beteiligen, zählen Brasilien, Frankreich, Deutschland, Ghana, Österreich, Südafrika, die Türkei, Taiwan und die Vereinigten Staaten von Amerika. Außerdem können sich durch die Beteiligungen von Future Earth sowie des Inter-American Institute for Global Change Research WissenschaftlerInnen aller Länder Afrikas und Amerikas beteiligen. Überdies ist auch die Teilnahme von WissenschaftlerInnen möglich, deren Länder Mitglied der GEO sind.

Bei der Planung der Netzwerke ist darauf zu achten, dass die verschiedenen Förderorganisationen unterschiedliche Berechtigungskriterien zur Antragseinreichung vorgesehen haben, die in den entsprechenden Annexen ersichtlich sind.

Weitere Details, alle Call-Dokumente sowie das Submission Portal unter: https://www.belmontforum.org/cras


Permalink