Akademie der bildenden Künste Wien
Akademie der bildenden Künste Wien

Zu den Ausstellungen

Hungry
for
Timeby Raqs
Media
Collective

Thicket of Ideas
Thicket of Times
9.10.2021
30.1.2022

Skip to content. Skip to navigation.
]a[
Deadline | 30.11.2021, 11.00 h

Das Vizerektorat für Kunst | Lehre der Akademie der bildenden Künste Wien nimmt ab sofort Vorschläge für Ausstellungsprojekte entgegen, die ab Herbst 2022 in den Ausstellungsräumen der Akademie der bildenden Künste Wien präsentiert werden – der Exhibit Galerie am Schillerplatz 3 sowie dem Exhibit Eschenbachgasse in der Eschenbachgasse 11/Ecke Getreidemarkt (siehe Anhang 1 - Informationsblatt Ausstellung). Der Call richtet sich sowohl an Personen außerhalb wie innerhalb der Akademie.

Informationstermine für Interessent_innen finden am 12.11.2021, 10:00 h sowie am 19.11.2021, 15:00 h, via Zoom statt:
https://us02web.zoom.us/j/88947574342?pwd=aFY0aFc0S1djUW9TQlplcHZpVDB0UT09

Inhalt der Ausschreibung - Intention

Gesucht werden für das Jahr 2022 Ausstellungsprojekte die sich mit Fragen nach den Werten von Kollektivität und Gemeinschaft und ihren Verknüpfungen zu ökologischen, rassismuskritischen und/oder gender- wie demokratiepolitischen Thematiken beschäftigen. Wie werden in der Kunst und über das Medium der Ausstellung Themen des Zusammenlebens, des Miteinander als Gesellschaft und die Verbindung zur Natur reflektiert, eine kritische Auseinandersetzung mit dem Status Quo gesucht oder auch zeitgemäße Utopien und alternative Lebensentwürfe verhandelt?

Weiters werden Projekte bevorzugt, denen es ein Anliegen ist, die Entwicklung von Ausstellungen in Verbindung mit universitärer Lehre zu denken. Dieser Zusammenhang kann sich darin zeigen, dass 1.) das Projekt das Ausstellungsmachen und kuratorische Fragestellungen als Teil seiner inhaltlichen Konzeption behandelt, oder 2.) das Projekt aus einer Lehrveranstaltung resultiert und/oder mit einem Semesterschwerpunkt von Lehrenden der Akademie in Zusammenhang steht. 3.) Optional kann, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind (siehe Anhang 2), die Konzeption der Ausstellung durch die Lehrveranstaltung „Kuratorische Studien“ ab dem Sommersemester 2022 eine theoretische Begleitung erfahren.

Kenntnisse in der Ausstellungspraxis bzw. kuratorische Erfahrung werden ebenso wie ein Bezug des eingereichten Projektes zur Akademie der bildenden Künste Wien und der dort stattfindenden künstlerisch-wissenschaftlichen Praxis und Forschung vorausgesetzt. Es ist auch erwünscht, dass es sich bei einem Gutteil der ausgestellten Künstler_innen um Studierende und/oder Absolvent_innen der Akademie handelt (siehe dazu: http://abschlussarbeiten.akbild.ac.at).

Budget

Das Basisbudget ist als Leistungspaket des Ausstellungsraumes zu verstehen, in dem der technische und organisatorische Support von Projekten festgehalten ist:

  • fixe Bestandteile der Ausstellungsproduktion wie Saaltexte, Versicherung, Eröffnungsumtrunk, Entsorgung etc.
  • Ausstellungsbetrieb (Aufsicht etc.), 
  • Öffentlichkeitsarbeit inkl. Drucksorten.

Das hierfür bereitgestellte Budget ist zweckgebunden und kann nicht umgewidmet werden.

Als maximales operatives Budget werden seitens der Akademie der bildenden Künste pro Ausstellung maximal 10.000 Euro (brutto = netto) zur Verfügung gestellt: z. B. für Produktion neuer Arbeiten, Material, Transporte, Displays, Gerätemieten, Ausstellungsarchitektur, allfällige externe Mitarbeiter_innen; zuzüglich maximal 1.500 Euro (brutto = netto) zweckgewidmet für das Rahmenprogramm während der Ausstellung.

Einreichung

Einzureichen sind folgende Unterlagen in einem PDF-Dokument mit maximal 5 MB über die Plattform https://calls.akbild.ac.at:

  1. Inhaltliches Ausstellungskonzept mit möglichen künstlerischen Arbeiten (max. 3 Seiten zzgl. Bildmaterial)
  2. Angabe von mind. 3 Veranstaltungen in der Laufzeit der Ausstellung
  3. CV der Einreicher_innen (max. 1 Seite/Person)
  4. Kosten- bzw. Finanzierungsplan für das operative Budget: Aufschlüsselung der Kosten (z.B. für Produktion neuer Arbeiten, Material, Transporte, Ausstellungsarchitektur, Rahmenprogramm; allfällige externe Mitarbeiter_innen) vor dem Hintergrund der zur Verfügung gestellten Leistungen der Akademie (Basisbudget, siehe oben)
  5. Auflistung möglicher Kooperationspartner_innen für Zuschüsse

Optional, als separates PDF einzureichen:

  • Konzept für die Lehrveranstaltung „Kuratorische Studien“ im Ausmaß von 2 Semesterwochenstunden (max. 2 Seiten)

Die Ausstellungskommission der Akademie begutachtet die eingehenden Konzepte und trifft die Auswahl. Die Zu- und Absagen erfolgen Mitte Dezember 2021.

Bei Rückfragen zu der Ausschreibung, dem Raum oder dem Ausstellungsprogramm wenden Sie sich bitte an Stephanie Damianitsch, +43 (0)664 80887-1304, s.damianitsch@akbild.ac.at.

Bei Fragen zur Ausschreibung kontaktieren Sie bitte Daniela Jungmann-Masilko (d.masilko@akbild.ac.at, +43 1 588 16-1202).

Nähere Informationen sowie die entsprechenden Anhänge zur Ausschreibung: https://calls.akbild.ac.at/calls/EXA22/


Permalink