Akademie der bildenden Künste Wien
Akademie der bildenden Künste Wien

Zu den Ausstellungen

Hungry
for
Timeby Raqs
Media
Collective

Thicket of Ideas
Thicket of Times
9.10.2021
30.1.2022

Skip to content. Skip to navigation.
INTK
Projektstart | 01.01.2020

ÖAW | DOC
Jiří Kmošek, Institut für Naturwissenschaften und Technologie in der Kunst

Einer der Schlüsselaspekte für das Verständnis des alten Ägyptens ist seine Wirtschaft und die Zirkulation von Metallen. Unter ihnen ist Kupfer das am häufigsten verwendete Metall. Da die Kupferproduktion und die Kupferobjekte aus vielen Gründen nicht genau genug untersucht wurden, bietet dieses Forschungsgebiet neue Daten zu alten Fragen. Die wichtigsten Forschungsfragen, die in diesem Projekt behandelt werden, beziehen sich auf die Fragen der Bleiisotopen- und Spurenelementsignatur der östlichen Wüste und der nubischen Kupfererze, die Provenienz des frühägyptischen und nubischen Kupfers, die Materialeigenschaften und die Zusammensetzung dieser arsenhaltigen Kupfer- und Zinnbronze-Legierungen und ihre Diffusion innerhalb der ägyptischen und nubischen Gesellschaften.

Die Forschungsfragen werden im Rahmen von drei Fallstudien behandelt. Im Projekt werden geologische Proben von Kupfererzen aus der östlichen Wüste Ägyptens und Ober-Nubiens sowie metallurgischer Schutt aus dem alten Königreich Gizeh analysiert. Darüber hinaus wird eine Zusammenstellung altägyptischer Metallarbeiten von der frühen Dynastie bis zum Neuen Königreich, die derzeit in europäischen Museen aufbewahrt werden, unter Verwendung einer breiten Palette verfügbarer archäometallurgischer Methoden untersucht werden. Metallurgische Fragen werden durch die Kombination von Methoden wie optische Mikroskopie, Vickers-Mikrohärtetests, pXRF, SEM/EDS und µXRD beantwortet. Provenienzfragen werden mithilfe von fortgeschritteneren analytischen Techniken wie ED-XRF, NAA, µPIXE und MC-ICP-MS diskutiert. Die gewonnenen Daten werden mit einer Vielzahl von statistischen Methoden im Rahmen der bekannten und rekonstruierten Verteilungsnetze der altägyptischen und nubischen Gesellschaft interpretiert.


Permalink