Skip to content. Skip to navigation.
]a[ Gemäldegalerie
Eröffnung | 07.11.2017, 19.00 h
Ausstellungsdauer ab | 08.11.2017
Ort | Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum, Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien

Mit einer Neuaufstellung der Sammlung ist die Gemäldegalerie ab Herbst 2017 im Theatermuseum zu Gast – vorübergehend für ca. drei Jahre während der Bestandssanierung des Akademiegebäudes am Schillerplatz.

 

Hieronymus Bosch, Weltgerichts-Triptychon, Detail aus der Mitteltafel, um 1490 bis um 1505
© Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

 

Neben dem Highlight, dem Jüngsten Gericht von Hieronymus Bosch, sind Hauptwerke von Lucas Cranach d. Ä., von Tizian, Rubens oder Van Dyck sowie von Rembrandt und den Meistern des Goldenen Jahrhunderts der holländischen Malerei zu sehen, ebenso wie Werke aus dem 18. Jahrhundert und dem Wiener Klassizismus, vertreten durch Tiepolo, Guardi oder Füger.

PROGRAMM

Begrüßung
Sabine Haag | Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums Wien
Thomas Trabitsch | Direktor des Theatermuseums
Eva Blimlinger | Rektorin der Akademie der bildenden Künste Wien

Grußwort
S. E. Ricardo Neiva Tavares | Botschafter von Brasilien

Einführung in die Ausstellung Thomas Ender - Von Triest nach Rio de Janeiro
René Schober | Kurator der Ausstellung und Kostode des Kupferstichkabinetts

Einführung Von Cranach bis Füger - Die Präsentation der Gemäldegalerie im Theatermuseum und Bosch & Burgert
Julia M. Nauhaus | Kuratorin und Direktorin von Gemäldegalerie, Kupferstichkabinett und Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien

Musikalische Umrahmung
Rosàngela Antunes | Klavier, und Katrin Schicketanz | Violoncello,
Die Mitglieder des Villa-Lobos-Trios Wien, spielen Werke von Heitor Villa-Lobos (1887-1959).

Im Anschluss
Umtrunk im Foyer des Theatermuseums

Bitte beachten Sie, dass nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung steht.
Um Anmeldung wird gebeten unter gemaeldegalerie@akbild.ac.at.


Permalink