Skip to content. Skip to navigation.

Gemäldegalerie

<
>
Anthonis van Dyck (1599-1641), Selbstbildnis, Detail, gegen 1614 entstanden
© Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Peter Paul Rubens (1577-1640), Boreas entführt Oreithya, Detail, um 1615 datierbar
© Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Jan Asselijn (1610/14-1652), Küstenlandschaft mit rastenden Reitern, gegen 1651/52 datierbar, © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Einblick in die Hansengalerie, Foto © Gisela Erlacher
Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Einblick in den Bosch-Saal, Foto Gisela © Erlacher
Anthonis van Dyck (1599-1641), Selbstbildnis, Detail, gegen 1614 entstanden © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Peter Paul Rubens (1577-1640), Boreas entführt Oreithya, Detail, um 1615 datierbar © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Jan Asselijn (1610/14-1652), Küstenlandschaft mit rastenden Reitern, gegen 1651/52 datierbar, © Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Einblick in die Hansengalerie, Foto © Gisela Erlacher
Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Einblick in den Bosch-Saal, Foto Gisela © Erlacher

Meisterwerke der europäischen Malerei

Die Gemäldegalerie ist eine der drei international bedeutenden Sammlungen alter Meister in Wien. In der Belletage der Kunstakademie am Schillerplatz birgt sie Schätze wie das Jüngste Gericht von Hieronymus Bosch, Meisterwerke von Cranach d. Ä., Tizian und Rubens, von Rembrandt und seinen Zeitgenossen des Goldenen Zeitalters der holländischen Malerei bis hin zu Tiepolo, Guardi und den Malern des Wiener Klassizismus um 1800.

Weiterführende Links

SONDERÖFFNUNGSZEITEN in der Gemäldegalerie
Im Rahmen des Akademie-Rundganges 2015 hält die Gemäldegalerie ihre Tore am Donnerstag, Freitag und Samstag von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Am Sonntag gelten die regelmäßigen Öffnungszeiten von 10.00 bis 18.00 Uhr.

LUST AM SCHRECKEN. Ausdrucksformen des Grauens
Bei ermäßigtem Eintritt können am Samstag, den 24. und am Sonntag, den 25. Januar, jeweils um 15.30 Uhr kostenlose Überblicksführungen durch die aktuelle Ausstellung Lust am Schrecken. Ausdrucksformen des Grauens besucht werden.

Öffnungszeiten
Eintritt | Preise
Team

Schausammlung

Führungen | Veranstaltungen

]a[ Gemäldegalerie
Datum | 16.04.2015, 16.00 h

SPUR DER ARBEIT – WIE MAN STOFFE MALT(E)
Zur Rolle von Mode und Maltechnik bei der Gestaltung textiler Oberflächen

mit DI Mag. art Dorothea Kehrer-Kaan

Mehr
]a[ Gemäldegalerie
Datum | 19.04.2015, 10.30 h

Bosch, Tizian, Rubens, Rembrandt. Die Sammlung im Überblick
mit Mag. Manuel Kreiner

Mehr
]a[ Gemäldegalerie
Datum | 26.04.2015, 10.30 h

Das Weltgerichtstriptychon des Hieronymus BOSCH
mit MMag. Claudia Baumann

Mehr