Skip to content. Skip to navigation.

Kunst im öffentlichen Raum hat sich konsequent nicht nur der Veränderung der generellen Wahrnehmung von Kunst, sondern auch den sich wandelnden Vorstellungen des „öffentlichen Raums“ – seiner Definition, Aufgabe, Nutzung und Gestaltung ebenso wie der Frage der Verfügungsmacht über das rare Gut „öffentlicher Lebensraum“ – zu stellen. Als künstlerisches Arbeiten, das sich bewusst im gesellschaftlichen Alltag verortet, sind in den Begriff sowohl künstlerische Vorhaben im städtischen Außenraum als auch direkt architekturbezogene Arbeiten – in und an Gebäuden und den zugehörigen Anlagen – angesprochen. In der Umsetzung ist „Kunst im öffentlichen Raum“ aus künstlerischer Perspektive weitgehend im Sinne eines aufklärerischen Begriffes der Sensibilisierung der Stadtnutzer_innen durch Eingriffe in den Stadtraum aufgefasst. Auf der Basis des in unterschiedlicher Reichweite errungenen Miteinanders von städtischen Verantwortlichen, Bauherren und Trägern der Kunst muss es darum gehen, Kunst im Außenraum und außerhalb institutioneller Präsentation als Möglichkeit einer spezifischen gesellschaftlichen Anbindung an urbane Situationen und als Impuls für Denkprozesse zu verstehen.

Ziel des Fachbereichs ist es somit, auf die besondere Situation bildender Kunst im durch eine Vielzahl von konkurrierenden und teils divergierenden gesellschaftlichen, ökonomischen, politischen und partizipativen Ansprüchen bestimmten öffentlichen Raum vorzubereiten und zu eigenständigen künstlerischen Eingriffen in diesem Kontext zu befähigen. Im Studium ist neben der reflexiven Erörterung individueller Standpunkte die Auseinandersetzung mit dem sich gesellschaftspolitisch wandelnden Begriff „Öffentlichkeit“ ein fester Bestandteil von in der Gruppe geführten Diskussionen. Ausgangspunkte sind dabei die unterschiedlichen Auffassungen, Strategien und Interventionen von Künstlerinnen und Künstlern, die im öffentlichen Raum arbeiten.

Die Auseinandersetzung mit Material, Form und technischer Präzision ist ebenso in der Definition des künstlerischen Arbeitens im öffentlichen Raum enthalten wie der gezielte Umgang mit verschieden Kommunikationsinstrumenten. Größter Wert wird auf die intensive Vernetzung mit Architektur, Raum- und Stadtplanung sowie Ökologie gelegt.

T +43(1)58816-7120
F +43(1)588167199
Permalink