Skip to content. Skip to navigation.
IBK
Datum | 18.01.2021 - 31.01.2021
Ort | Online unter www.best-austrian-animation.at

Das 2  DAYS ANIMATION FESTIVAL ONLINE findet in Form einer Kooperation des Labors für Künstlerischen Animationsfilm mit ASIFA Austria (der österreichischen Zweigstelle der ASIFA - Association du Film d'Animation) statt.
Sieben Filme von Studierenden der Akademie der bildenden Künste sind im BEST AUSTRIAN ANIMATION Wettbewerb vertreten.

Es wird über das Festivalportal unter www.best-austrian-animation.at international erreichbar sein.

 

Rebecca Merlic, TheCityAsAHouse

 

Das 2 DAYS ANIMATION FESTIVAL dient seit seiner Gründung durch Thomas Renoldner im November 2004 als wichtiger Ort der Präsentation, Begegnung und des Austauschs für Studierende, etablierte Künstler*innen, Studios und Produktionsfirmen im Bereich des österreichischen Animationsfilms.

Coronabedingt musste das Festival vom Filmcasino im November 2020 auf ein Internetportal übersiedeln, und aufgrund der umfangreichen Vorbereitungsarbeiten auf Jänner 2021 verschoben werden. Dadurch eröffnet sich aber auch die Möglichkeit, den österreichischen Animationsfilm international zu präsentieren.

Collage, zwei Mädchen lachend oder schreiend mit buntem Hintergrund Katarina Michelitsch, Sammer - Frau Sammer 

Im Zentrum stehen der seit 10 Jahren existierende Wettbewerb BEST AUSTRIAN ANIMATION und der heuer neu begonnene BEST AUSTRIAN STUDENT ANIMATION Wettbewerb.

Insgesamt werden 100 Filme gezeigt; die 83 Filme in den 11 Wettbewerbsprogrammen liefern einen inhaltlich und technisch breitgefächerten Überblick zur sehr produktiven österreichischen Animationsfilmszene der jüngsten Vergangenheit. Weiters werden die Schwerpunktprogramme FLATTEN THE CURVE SPECIAL
(Animated films during the pandemic) und 10 JAHRE LIEBE (zum 35 Jahres-Jubiläum von ASIFA Austria) gezeigt.

Zeichnung eines kleinen Mannes in einer Kiste Antonia Kasik, Methods of ideafinding 

Zahlreiche studentische Arbeiten sind  beim Festival vertreten, Filme von Studierenden an der Akademie der bildenden Künste in Wien in den Wettbewerbsprogrammen sind:

TheCityAsAHouse - Rebecca Merlic
Sympoietic Bodies - Flavia Mazzanti
The seat of the bus is still warm as you sit down - Marie Teufel
Amazing Crime - Patrick Püribauer
Methods of Ideafinding - Antonia de la Luz Kašik
KARANTINA (Rakisquad) - Sigmund Hutter
Sammer - Frau Sammer - Katarina Michelitsch,

Dunkle Hand auf einer eisähnlich Wand Flavia Mazzanti, Sympoietic-Bodies 

PROGRAMM:

18. - 24. Jänner: Festival – KINO
Die Programme werden zu festgelegten Terminen gestartet und sind nach ihrer Premiere 24 Stunden international frei zugänglich.
In Festival - KINO sind alle Filme zu sehen.

25. - 31. Jänner: Festival – VIDEO ARCHIV
Die Programme sind zeitlich frei wählbar international erreichbar, das Programm NARRATIV 2 - Big Stories, 
und die Filme Thorax und The last step werden hier nicht mehr angeboten.


Permalink