Akademie der bildenden Künste Wien

Die Akademie erhält ein neues visuelles Erscheinungsbild. Dazu wird auch unsere Website technisch überarbeitet, weiterentwickelt und schrittweise angepasst. Wir bedanken uns für die Geduld unserer Besucher_innen. Weitere Infos zum Corporate Design finden Sie auf der Microsite.

Zur Microsite

Skip to content. Skip to navigation.
IBK
Datum | 10.06.2021, 11.30 h - 17.00 h
Ort | Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien

Eine Filmvorführung von Beom-Seok Cho, Studierender am Fachbereich Film und Kunst, Prof. Thomas Heise an der Akademie der bildenden Künste Wien.

 

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen findet nur ein internes Screening mit max. 10 Personen statt.
Die Veranstaltung ist nicht Teil des hauseigenen Programms des Filmmuseums.

Anmeldung unter r11704513@student.akbild.ac.at

Trailer Link: https://vimeo.com/beomseok
https://www.imdb.com/name/nm10802364

Trotz der ungewöhnlichen Zeit, in der wir uns alle befinden, freuen wir uns über die Einladung im Österreichischen Filmmuseum präsentieren zu dürfen.

Die Zulässigkeit der Veranstaltung/Zusammenkunft gemäß Covid 19-Lockerungsverordnung sowie die Einhaltung der vorgeschriebenen Corona-Auflagen während der Veranstaltung (2 m-Abstandsregel, Tragen von FFP2-Masken, Kontakt-
Tracing) finden Sie unter https://www.filmmuseum.at/besuch/covid-19_massnahmen_faq

Synopsis

Donau Fluss
Ein sechzigjähriger Iraner Kiumars Goodarzi, der in Wien, Österreich lebt, macht ein kleines Feuer am Fluss. Er sammelt sich kleine Äste für sein Feuer. Doch das Feuermachen dauert eine lange Zeit. Oder es wird zu schnell ausgelöscht.

Ein Filmstil vom Film “Donau Fluss”. Ein Man macht einkleines Feuer am Fluss. Er ist im Rauch. Der Rauch geht weiter. Donau Fluss / Filmstill / © 2019 Cho Beomseok 

Strahlen
Wie kann man sein inneres Licht beleuchten? Woher kommt die Unterscheidung zwischen ‘Ich‘ und ‘Wir‘?Diese Fragen liegen im Kern des Films. Der Film Strahlen folgt den Bildern von Blinden und Sehenden, die aus unterschiedlichen Gründen gebildet und gespiegelt werden.

Ein Filmstil vom Film “Strahlen”. Viele Leute sind am Teich vor der Karlskirche. Das Bild ist aber ein umgekehrte Spiegelung auf der Oberfläche des Wassers des Brunnens. Strahlen / Filmstill / © 2020 Cho Beomseok 

Prägung
Es geht im Film um einen blinden Mann, Osman Porcha (59), der einen kleinen Garten auf seinen Balkon hat. Der Protagonist möchte hier ein Paradies machen. Doch der Film zeigt nicht nur seine Zeit und seine Räume, sondern auch unkausale Bilder, die keine Handlungen und Einheiten für die Richtung des Films bilden.

Ein Filmstil vom Film “Prägung”. Ein Man tastet sich einen großen Bananenbaum auf seinem Balkon. Seine Augen sind geschlossen. Prägung / Filmstill / © 2021 Cho Beomseok 

Eine Begegnung
Eine Begegnung ist ein Dokumentarfilm über die Bewegung und die Neugier der Protagonistin Thea (28). Es geht im Film aber nicht nur um sie selbst, sondern auch um den dokumentarischen Rahmen. Sie zeigt kaum ihre Wirklichkeit vor der
Kamera, sondern ein Spiel, das ich nicht erwartet habe. Doch ihre Inszenierung ist eher eine Möglichkeit als eine Wirklichkeit, in der sie selbst Bild sein könnte oder sich als solches zeigen könnte. Oder wir missverstehen uns völlig. Aber ich bilde auch Thea hier nicht ab. Ich bilde eine Möglichkeit aus dem Material als eine filmische Wirklichkeit ab.
Was garantiert denn einen dokumentarischen Rahmen? Doch es ist für mich wieder eine Frage, was ich filmen darf und auch zeigen darf. Manchmal musste ich wirklich meine Kamera ausschalten.

Ein Filmstil vom Film “Eine Begegnung”. Eine Frau zündet eine kleine Kerze im Dunkel an. Sie schaut das Licht einer Kerze. Eine Begegnung / Filmstill / © 2022 Cho Beomseok 

Zeitplan

11:30 Uhr
Donau Fluss_2019_30Min_Schwarz-Weiß_stereo_Dokumentarfilm_Österreich
12:30 Uhr
Strahlen_2020_65Min_Schwarz-Weiß_5.1_Deutsch_Untertitel_Englisch_Dokumentarfilm_Österreich,Deutschland
14:00 Uhr
Prägung_2021_65Min_Farbe, Schwarz-Weiß_stereo_Deutsch_Untertitel_Englisch_Audiodeskription für sehbehinderte und blinde Menschen-Deutsch_Dokumentarfilm_Österreich
15:30 Uhr
Eine Begegnung_2022_72Min_Schwarz-Weiß_5.1_Deutsch_Koreanisch_Japanisch_Untertitel-Englisch_Dokumentarfilm_Österreich
(Abschlussfilm /Akademie der bildenden Künste Wien / Kunst und Film / Prof. Thomas Heise)

Kurzbiografie

Beom-Seok Cho ( geb.1986, Südkorea )
lebt und arbeitet in Wien, Österreich und in Seoul, Südkorea.
Seit 2017: Diplom / Kunst und Film / Prof. Thomas Heise / Akademie der bildenden Künste Wien (Wien, Österreich)
2021: Gast Student / Zeichnen / Prof. Veronika Dirnhofer / Akademie der bildenden Künste Wien (Wien, Österreich)
2015: Master / Bildhauerei / Prof. Kyu-Chul Ahn / Korea National University of Arts (Seoul, Südkorea)
2013: Bachelor / Bildhauerei / Prof. Jin-Hwan Bae / Korea National University of Arts (Seoul, Südkorea)

Filmografie

Donau Fluss_30’_Dokumentarfilm_2019_Österreich
Strahlen_65’_Dokumentarfilm_2020_Österreich,Deutschland
Prägung_65’_Dokumentarfilm_2021_Österreich


Permalink