Skip to content. Skip to navigation.

Im Jahr 1984 eingerichtet, stellt das Fotolabor eine zentrale Kompetenzstelle fotografischer Technologie an der Akademie der bildenden Künste Wien dar. Seit 2003 ist es im Atelierhaus der Akademie zu finden und besteht räumlich aus dem digitalen Labor, dem analogen Fotolabor mit zwei Dunkelkammern und dem Fotostudio.

null   Photo © Thomas Freiler  

Das Labor ist dem Verständnis von Fotografie als Kulturtechnologie in all seinen Erscheinungsformen verpflichtet. Dies bildet sich im Lehrangebot ab und findet sich in den unterschiedlichen Projekten und Projektbeteiligungen des Labors wieder. Es ist Teil des Instituts für bildende Kunst aber keinem Fachbereich zugeordnet. Das entspricht auch moderner inter- bzw. transmedialer Kunstpraxis.
Neben qualifizierten Mitarbeiter_innen ermöglicht die hochqualitative Ausrüstung im analogen wie auch im digitalen Bereich professionelles Arbeiten und zeitgemäße Forschungsprojekte in unterschiedlichen Bereichen.

Informationen über aktuelle wie auch einige Projekte der Vergangenheit und über Arbeitsmöglichkeiten sowie detaillierte Hinweise zur Ausstattung und zu Arbeitsabläufen sind auf der Plattform http://colabs.akbild.ac.at/foto-labor.