Skip to content. Skip to navigation.

Die Werkstatt für Fügungstechnik wurde 2013 eingerichtet und dient den Studierenden zur Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung von künstlerischen Projekten.

1   ANUS, Foto © Florian Reiter  

Die Schwerpunkte der Arbeit in der Werkstatt befassen sich mit textilen Lösungen für temporäre Rauminstallationen, Projektionen, Ausstattung und Kostümen sowie technischen Effekten. Die Ausstattung an Maschinen umfasst: Ultraschall Flachbett-Schneide/Schweißmaschine, Industrie-Schnellnäher zur Verarbeitung schwerer Textilien, Haushalts- und Industrie-Endelmaschinen, diverse Freiarm-Koffermaschinen, sowie ergänzende Werkzeuge, Klebstoffe und Materialien. Ergänzend zur Betreuung aus den Fachbereichen des Instituts für bildende Kunst, werden Studierende bezüglich möglicher Bauweisen und Machbarkeit ihrer Vorhaben begleitet. Insbesondere werden dabei, in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen der Gebäudetechnik, die Auflagen zu Denkmalschutz und Sicherheit des Atelierhauses berücksichtigt.

Im Austausch mit den anderen Laboren und Werkstätten werden die Studierenden möglichst umfassend auf die Notwendigkeiten der selbständigen künstlerischen Produktion vorbereitet.

2   ANUS, Foto © Lena Lieselotte Schuster  
P 0664808876100
P +43(1)58816-6103