Skip to content. Skip to navigation.

Das Animationsstudio bietet allen Studierenden die Möglichkeit, künstlerische Projekte im Bereich Animation zu konzipieren und umzusetzen.

© Bildunterschrift     Animationsstudio, Foto © Adnan Popovic    

Im Rahmen des derzeit existierenden Lehrangebotes konzentrieren sich die Produktionsmöglichkeiten auf analoge Animationstechniken wie Zeichentrick, gemalter Film, 'modified base'-Techniken (Malerei auf Glas, Sandanimation, u. a.), Collage- und Legetrickverfahren, Objekt- und Materialanimation, Puppenanimation und Pixilation (Animation mit menschlichen Akteuren). Die Aufnahme der Animationssequenzen erfolgt über digitale Fotokameras, die über Stop-Motion-Software gesteuert werden, für grafisch gestaltete Animation existieren zusätzlich zwei Wacom Cintiq HD Zeichentablets, die am besten mit der Animationssoftware TV-Paint genutzt werden können. Bildbearbeitung und Schnitt erfolgt über gängige Adobe-Software und Final Cut.

© Bildunterschrift     Animationsstudio, Foto © Adnan Popovic    

Die beiden Lehrveranstaltungen Animation 1 und Animation 2 dienen der Vermittlung der oben aufgezählten Techniken, wobei sich Animation 1 auf Zeichentrick beschränkt. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltungen erfolgt auch eine theoretische und historische Auseinandersetzung mit der Kunstform des bewegten Bildes in Verbindung mit Ton und Musik. Die Lehrveranstaltung Animation 3 konzentriert sich auf die Herstellung eigenständiger Projekte und kann auch nach Absolvierung als Ort/Zeitrahmen der Begegnung, des Erfahrungsaustausches und der Beratung, etwa für längerfristige Projekte oder Diplomarbeiten, genutzt werden. Teilnehmer_innen der Lehrveranstaltungen Animation 1, 2 und 3 erhalten für die Dauer ihres Studiums Zugang zum Animationsstudio.