Skip to content. Skip to navigation.
IKW
Datum | 30.04.2019, 14.30 h
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Hauptgebäude, Augasse 2–6, 1090 Wien

Vortrag von Alice Pechriggl organisiert von Doris Guth.

Nach einer Einführung in den Begriff des Geschlechterimaginären behandelt der Vortrag folgende Aspekte:
1) Biopolitik und Geschlecht als Herrschaftskategorie
2) Durchkreuzung der Geschlechterassymetrie
3) "Inter-" als methodologischer und utopischer Zwischenraum
4) Ethisch-politische Perspektiven auf geschlechter-nonkonforme Lebensweisen

Alice Pechriggl ist Philosophin und Gruppenpsychoanalytikerin, seit 2003 Professorin am Institut für Philosophie der Universität Klagenfurt und Mitglied des Arbeitskreises Visuelle Kultur ebendort. Aktuelle Publikationen: Agieren und Handeln. Studien zu einer philosophisch-psychoanalytischen Handlungstheorie, Bielefeld 2018 sowie, gem. mit H.H. Kögler und Rainer Winter (Hg.), Enigma Agency. Macht. Widerstand. Reflexivität, Bielefeld 2018


Permalink