Skip to content. Skip to navigation.
IKW
Datum | 10.12.2019 - 12.12.2019
Ort | The Royal Danish Academy of Fine Arts Kopenhagen, Philip de Langes Allé 10, 1435 Kopenhagen

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Forschungsprojektes The Dissident Goddesses Network am Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften statt.

 

Dem Projekt The Dissident Goddesses Network gelingt es in exemplarischer Art und Weise, die Verknüpfung von Wissenschaft, Kunst und Öffentlichkeit (science to public) abzubilden. In Form von Vorträgen, Performances und Experimenten von Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen geht es der Substanz der Göttin auf den Grund.
Im Rahmen des The Dissident Goddesses‘ Network, Contemporary Prehistories ist Matri-Linear B ein audiovisuelles, künstlerisches und experimentelles Forschungsprojekt unter der Leitung von Angela Melitopoulos. Im Fokus der visuellen, theoretischen Forschung stehen die Ausdrucksformen und Funktionen der Erdoberfläche. Das Ziel ist, die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung als Videoinstallation zu zeigen. Im Rahmen der Forschung für Matri-Linear B wurden Angela Melitopoulos, Elisabeth von Samsonow, Aran Saratxaga Arregi und Ebadur Rahman von The Royal Danish Academy of Fine Arts in Kopenhagen eingeladen, sich gemeinsam mit den Studierenden in Form von öffentlichen Lectures, Seminaren und studio visits auseinanderzusetzen.

Geopsychology. Goddess Earth
Bodenpolitik verstehen / Boden als ökologisches Agens begreifen.

Eine künstlerisch-experimentelle Aktivität zum Zwecke der politischen Konzeptualisierung von Leben
Seminar von Elisabeth von Samsonow

Basierend auf den Schriften und dem Aktivismus von Vandana Shiva versucht das Seminar, Verbindungslinien zwischen Landwirtschaft, Pflanzenzüchtung, Bodenkultur und der „Ökologie des Geistes“ zu finden und zu bekräftigen, wie es in Guattaris drei Ökologien und in Gregory Batresons Schriften formuliert wurde. Das Seminar versucht, eine schwierige Aufgabe für westliche Denker*innen zu lösen, nämlich in Bezug auf Shivas Bekenntnis zur Erde als Göttin die Vektoren irdischer Materialien und ihre Auswirkungen zu diagnostizieren - in Wirtschaft, Wissenschaft, Psychologie. Diese - zum Teil experimentelle und künstlerische - Übung ist eine Lektion für das Erlernen einer bisher fremden neuen Sprache zu sein.

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen und zum The Dissident Goddesses‘ Network unter: www.tdgn.at


Permalink