Akademie der bildenden Künste Wien
Akademie der bildenden Künste Wien

Zu den Ausstellungen

Hungry
for
Timeby Raqs
Media
Collective

Thicket of Ideas
Thicket of Times
9.10.2021
30.1.2022

Skip to content. Skip to navigation.
IKL
Datum | 15.10.2021 - 16.10.2021
Ort | Kunsthalle Wien, Museumsquartier, Kunsthalle Wien/Karlsplatz, SOHO Studios, Liebknechtgasse 32, 1160 Wien

In D/ialog - Politics of Resisting Voices / Politics of Listening ist eine zweitägige Veranstaltung von D/Arts – Projektbüro für Diversität und urbanen Dialog. In Kooperation mit der Allianz Kunst und Bildung gegen Rassismus und Faschismus – Eine Initiative der künstlerischen Lehramtsstudien an der Akademie der bildenden Künste Wien und der Universität für angewandte Kunst Wien, der Kunsthalle Wien, kültüř gemma! und SOHO in Ottakring. D/Arts ist ein Projektbüro im Auftrag der Brunnenpassage Wien.

 

In der Veranstaltung In D/ialog wollen wir die Spannungsfelder und Reibungsflächen, die sich durch das Einführung von Diversitätskonzepten in Kunst und Bildung ergeben, stärker lokalisieren. Durch künstlerische Methoden wie performativen Workshops und einem Walk suchen wir nach ermächtigenden Handlungsstrategien, die die Situiertheit einzelner in einer heterogenen Gemeinschaft reflektieren. Im Workshop Politics of Resisting Voices machen wir mit Marta Górnicka (Political Voice Institute, Maxim Gorki Theater) unsere politischen Stimmen laut. Parallel werden in Politics of Listening, geleitet von Stefanie Sourial (City of Diaspora; Colonial Cocktail) neue Zugänge zum aktiven Zuhören erprobt, um die Frage “How to be an Ally” mit Leben und Ideen zu füllen. Mit der Initiative Decolonizing in Vienna wird danach rund um die Kunsthalle ein kollektiver Bewegungsraum geschaffen, in dem wir uns dem Erinnern und dem Imaginieren anderer Zukünfte widmen. Zum Schluss schauen wir nochmal genauer hin und diskutieren, was der Begriff der Diversität alles mit sich bringt: Was bedeutet Diversität? Wer ist damit gemeint? Wohin bewegen wir uns wenn wir Platz für unterrepräsentierte Gruppen in Kunst und Kulturinstitutionen einfordern?

In der Podiumsdiskussion In D/ialog – Zum Potential affirmativer Aktion suchen wir nach den Spannungsfeldern und Reibungsflächen, die sich durch die Einführung von Diversitätskonzepten in Kunst ergeben.

Mit Çağla İlk [Kunsthalle Baden Baden, Gorki Herbstsalon], Marissa Lôbo und Daliah Touré [kültüř gemma!], Betül Seyma Küpeli [bildende Künstlerin], Hansel Sato [Künstler, Kurator], Sabina Sabolović [WHW], Barbara Putz-Plecko (Vizerektorin Universität für angewandte Kunst Wien), Marta Górnicka [Regisseurin] (angefragt) und Fariba Mosleh [Brunnenpassage]

Installation und Bühnenbild: Petja Dimitrova

Programmübersicht:

15.10.2021 in SOHO STUDIOS

11:30 Uhr D/Netzwerk Brunch bei SOHO in Ottakring

Wir laden alle Interessierten am 15.10 nach SOHO in Ottakring, um beim D/Netzwerk-Brunch gemeinsam an der Vision des D/Arts Projektbüros zu arbeiten.

14:30 Uhr D/ecolonize! – Der Spaziergang als Methode des Verlernens
Mit Carla Bobadilla [Decolonizing in Vienna]

Mit der Initiative Decolonizing in Vienna begeben wir uns auf einen Spaziergang zur Geschichte des Konsums und Imports von Kaffee ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Wien.

16.10.2021 in der Kunsthalle Wien

12 Uhr Performative Workshops

Politics of Resisting Voices [Kunsthalle Wien: MQ Wien]
Mit Marta Górnicka [Political Voice Institute, Maxim Gorki Theater]

Politics of Listening [Kunsthalle Wien Karlsplatz]
Mit Stefanie Sourial [City of Diaspora; Colonial Cocktail]

16:30 Uhr Decolonize! – Der Spaziergang als Methode des Verlernens
Mit Carla Bobadilla und Peter Haselmayer [Decolonizing in Vienna] und Andrea Hubin

18:30 Uhr In D/ialog – Zum Potential affirmativer Aktion
Kurzimpulse und Podiumsdiskussion

In D/ialog Kurator_innen: Ivana Pilić & Esra Özmen (D/Arts) / Lena Fritsch & Sarah Held (Allianz Kunst und Bildung gegen Rassismus und Faschismus) Inhaltliche Beratung: Elke Krasny

Die Teilnehmer_innenzahl für die einzelnen Veranstaltungen innerhalb des Programms von In D/ialog ist aufgrund der Covid-19-Präventionsmaßnahmen begrenzt. Wir bitten um Anmeldung unter office@d-arts.de.


Permalink