Skip to content. Skip to navigation.

Das Ausstellungswesen der Akademie der bildenden Künste Wien zielt darauf ab, an der Schnittstelle zwischen universitärer Lehre, künstlerisch-wissenschaftlicher Forschung sowie internationalem Kunstfeld zu agieren. Es ist Ort der Verhandlung ausstellungstheoretischer wie -praktischer Fragestellungen und erschließt gleichzeitig die zeitgenössische Wissens- und Kunstproduktion der Akademie für eine breite Öffentlichkeit.

Im Jahr 2010 wurde im Hauptgebäude der Akademie am Schillerplatz gegenüber der Gemäldegalerie ein Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst etabliert, der nach der Generalsanierung der Akademie im Herbst 2021 wiedereröffnet. Die am Schillerplatz präsentierten Ausstellungen fungieren als Spiegel der auf der Akademie stattfindenden Auseinandersetzungen. Neben den Diplompräsentationen geben sie insbesondere Projekten Raum, die sich aus dem Lehrbetrieb der Institute und Fachbereiche heraus entwickeln, oder als bewusst epochenübergreifende Zusammenarbeit zwischen den Kunstsammlungen und der zeitgenössischen universitären Kunstproduktion angelegt sind.

Daneben bietet auch der Ausstellungsraum der Akademie in der Eschenbachgasse 11/Ecke Getreidemarkt einer experimentellen, reflektierten und kritischen Ausstellungspraxis im universitären Kontext eine Plattform. Die dort gezeigten Ausstellungen – bei denen es sich verstärkt um Kooperationen mit nationalen wie internationalen Partnerinstitutionen handelt – dienen neben der Förderung der Alumni der Präsentation von Ausstellungen, die um aktuelle künstlerische, theoretische und gesellschaftspolitische Fragestellungen kreisen.

Als Ort der Diskussion über die nebenan präsentierten Ausstellungen wurde 2020 das am Getreidemarkt 12 liegende Akbild Forum eröffnet. Es bietet auch den Rahmen für Veranstaltungen, die sich ganz allgemein mit ausstellungstheoretische wie -praktischen Fragen auseinandersetzen. Ergänzt wird das räumliche Forum durch eine gleichnamige Onlineplattform. Die Inhalte der Ausstellungen und die im Forum stattfindenden Programme sind hier über diverse digitale Formate zugänglich.

Ausstellungskommission

Mirela Baciak
Stephanie Damianitsch
Ingeborg Erhart
Doris Guth
Fanny Hauser
Elke Krasny
Andrea Salzmann
Lisa Schmidt-Colinet
Inga Charlotte Thiele


Permalink