Skip to content. Skip to navigation.
]a[ Ausstellungsraum
3-teiliges Programm | 01.03.2021, 11.00 h - 13.00 h
Datum | 01.03.2021 - 12.03.2021
Ort | per Zoom, auf forum.akbild.ac.at/ausstellungen-online sowie kontaktlos im Ausstellungsraum, Eschenbachgasse 11, 1010 Wien

Zoom-Meeting: 01.03., 11–13 Uhr, per Anmeldung unters.damianitsch@akbild.ac.at
Ausstellungsraum: 08.03., 11–13 Uhr
Performance: online ab 12.03. sowie live am 12.03. um 16:00 Uhr und 16:45 Uhr in den Schaufenstern des Ausstellungsraumes der Akademie der bildenden Künste Wien, Eschenbachgasse 11, 1010 Wien

Die 3 Teile können unabhängig voneinander besucht werden!

 

© Raffaela Bielesch

 

In ihrer Ausstellung „Ja, ist noch da!“ spürt Raffaela Bielesch unserem affektiven Verhältnis an die uns tagtäglich umgebende Welt der Dinge nach. Sie reflektiert in ihren Arbeiten auf diverse Formen des Begehrens, die uns an die Objektwelt binden und die sich etwa auch im Suchverhalten und Umgang mit Plattformen wie willhaben zeigen. Die Spannung zwischen realem Objektbezug, welcher immer auch eine Interaktion des Körpers miteinschließt, und der digitalen Präsenz der Dinge auf Onlinebörsen wie willhaben, macht die Künstlerin zum Ausgangspunkt ihres Programmes „Ja, ist noch da ... mit Körper!“, das ein Zoom-Meeting, einer kontaktlosen Veranstaltung im Ausstellungsraum sowie einer Performance im Rahmen der Finissage ihrer Präsentation umfasst.

„Meet and Seek“, 01.03., 11–13 Uhr
Zoom-Meeting

Raffaela Bielesch lädt auf Zoom dazu ein, sich über Objekte auszutauschen, die seitens der Teilnehmenden mit spezifischen Erfahrungen und Emotionen verbunden sind. Im Verlauf des Gesprächs werden diese Gegenstände im Internet recherchiert, man folgt gemeinsam Assoziationen und erhält damit nicht zuletzt auch einen direkten Einblick in die Arbeitsweise der Künstlerin.

Anmeldung für einen halbstündigen Timeslot unter s.damianitsch@akbild.ac.at

„Object attidude“, 08.03., 11­–13 Uhr
Veranstaltung (kontaktlos)

Raffaela Bielesch fotografiert an diesem Montag Objekte und Gegenstände, die man auf willhaben verkaufen oder verschenken möchte im Ausstellungsraum in der Eschenbachgasse. Die Objekte können im Zeitraum von 11–13 Uhr in die Eschenbachgasse 11 gebracht werden.

Ja, ist noch da ... mit Körper!“, 12.03., 16:00 Uhr und 16:45 Uhr
Live-Performance (kontaktlos)

Im Zentrum der Ausstellung „Ja, ist noch da!“ von Raffaela Bielesch steht die Fotografie eines alten Setzkastens. Anhand dieses unzeitgemäßen Objekts ging die Künstlerin den Fragen nach, welche Auswahlkriterien dazu führen, dass wir bestimmte Dinge aufbewahren und uns von anderen trennen. Welche Aufbewahrungsmechanismen verwenden wir und was verraten diese über das eigene Selbstbild? Anlässlich der Finissage ihrer Präsentation nutzt Raffaela Bielesch die Schaufenster des Raumes als Ort einer performativen Aktivierung ihrer Ausstellung. Die einzelnen Fenster können dabei in Analogie zu den einzelnen Fächern des Setzkastens gesehen werden. Durch die Tatsache, dass die Performance nur von der Straße aus beobachtet werden kann, wird die Spannung zwischen dem Bewahren und dem Loslassen, zwischen direktem Objektbezug und dessen Unmöglichkeit in eine räumliche Situation übersetzt. Das unterstreicht nicht zuletzt den Moment des auf die Dingwelt gerichteten Begehrens, den Raffaela Bielesch in ihren Arbeiten nachging. Angesichts der aktuellen Lage kann diese räumliche Situation aber auch als Kommentar auf die Sehnsucht nach einem direkten, „körperlichen“ Kunsterleben und dessen Verunmöglichung in pandemischen Zeiten gelesen werden.

Ab 12.03. online auf forum.akbild.ac.at/ausstellungen-online


Permalink