Skip to content. Skip to navigation.

Hier werden Ihre Fragen rund um die Inskription (Welche Dokumente brauche ich?...), zum Ablauf des Doktoratsstudiums (Wie sieht das Doktoratsstudium aus? Was ist eine Dissertationsvereinbarung,...) und zu den potentiellen Betreuer_innen beantwortet.


  • Inskription

Wie kann ich mich für ein Doktoratsstudium an der Akademie der bildenden Künste Wien inskribieren?

An der Akademie der bildenden Künste Wien gibt es vier Doktoratsstudien (Dr. phil., Dr. techn., Dr. rer. nat., PhD in Practice). Für die drei erst genannten Studien (das philosophische Doktorat, das technische Doktorat in Architektur und das naturwissenschaftliche Doktorat) können Sie sich - ohne Zulassungsprüfung - inskribieren. Sie müssen allerdings die Voraussetzungen für eine Zulassung erfüllen. Diese variieren je nach Studienrichtung. Bitte lesen Sie die jeweiligen Voraussetzungen unter folgendem Link - insbesondere in den Studienplänen, die auf dieser Seite zugänglich sind - nach.
Für das PhD in Practice-Programm, das künstlerisch-forschende PhD-Projekte (arts based research) an der Akademie bündelt, gibt es eine Zulassungsprüfung. Detaillierte Informationen zu diesem Programm und dem Bewerbungsprozedere finden Sie auch in den FAQs der PhD in Practice-Homepage.

Die Aufnahme als Doktorand_in an der Akademie der bildenden Künste Wien berechtigt Sie zum Studium gemäß gewähltem Curriculum, eine finanzielle Unterstützung (Stipendium o.ä.) ist damit nicht verbunden.

Welche Dokumente braucht man, um sich für ein Doktoratsstudium an der Akademie der bildenden Künste Wien zu inskribieren? Was sind die jeweiligen Fristen?

Informationen zur Zulassung zum Studium bzw. zur Inskription und über die erforderlichen Dokumente finden Sie hier.
Die jeweiligen Fristen für die Zulassung (die sogenannte Fortsetzungsmeldung) sind unter folgendem Link abrufbar.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Studienabteilung.

Muss man bei der Inskription persönlich erscheinen?

Sie müssen sich persönlich in der Studienabteilung für ein Studium inskribieren. Nähere Informationen zur Zulassung finden Sie hier.

Kann ich mich mit einem Studienabschluss einer Fachhochschule oder einem MA-Studienabschluss ein Doktoratsstudium an der Akademie der bildenden Künste Wien inskribieren?

Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie zuerst wissen, für welches Doktoratsstudium Sie sich interessieren. An der Akademie der bildenden Künste Wien gibt es vier Doktoratsstudien (Dr. phil., Dr. techn., Dr. rer. nat., PhD in Practice). In den jeweiligen Studienplänen/Curricula sind die spezifischen Zulassungsvoraussetzungen festgelegt. Zusammengefasst ist für jedes Doktoratsstudium an der Akademie der bildenden Künste ein Abschluss eines jeweils facheinschlägigen Diplom-, Magister- oder Masterstudiums eine Zulassungsvoraussetzung. Die Zulassung ist auch aufgrund eines gleichzuhaltenden, fachlich in Frage kommenden Studienabschlusses an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung möglich. Dies schließt beispielsweise auch Abschlüsse in Fachhochschul-Diplomstudiengängen oder Fachhochschul-Masterstudiengängen ein. Allenfalls sind Ergänzungsprüfungen abzulegen. Für nähere Informationen informieren Sie sich bitte zuerst in den jeweiligen Studienplänen. Anschließend können Sie sich gerne an die Studienabteilung mit weiteren Fragen wenden.

Ich habe einen Studienabschluss in XY. Berechtigt mich dieser zu einer Inskription in einer der Doktoratsstudien?

Bitte lesen Sie sich die Antwort der vorigen Frage durch (dafür nach oben scrollen).

Kann man die Studienabschlüsse, die man hat im Voraus auf Gleichwertigkeit überprüfen lassen?

Ja, bitte senden Sie einen Scan Ihrer Dokumente per Mail an die Studienabteilung und geben Sie bekannt, für welches Doktoratsstudium Sie sich interessieren. Wenn die Dokumente nicht auf Deutsch oder Englisch ausgestellt wurden, benötigen wir zusätzlich auch noch eine Übersetzung. Bitte beachten Sie, dass die Prüfung der Gleichwertigkeit internationaler Abschlüsse längere Zeit in Anspruch nehmen kann. Bitte gehen Sie von mindestens zwei Monaten Bearbeitungszeit aus und planen Sie entsprechend.


  • Ablauf des Doktoratsstudiums

Wie sieht der Ablauf eines Doktoratsstudiums vom Beginn bis zum Ende aus?

Der genaue Ablauf eines Doktoratsstudiums wird auf der folgenden Seite detailliert erläutert. Klicken Sie bitte hier.


  • Betreuer_innen und Dissertationsthema- oder PhD-Projektthema

Wie finde ich mein Dissertations- oder PhD-Projektthema? Gibt es eine Liste mit Vorschlägen? Suche ich mir das Thema aus?

Ein Dissertations- oder PhD-Projektthema ist prinzipiell frei wählbar. Dazu gibt es allerdings zwei Einschränkungen: Erstens muss es im fachlichen Themenbereich der jeweiligen Studienrichtung (Dr. phil., Dr. techn., Dr. rer. nat., PhD in Practice) liegen. Zweitens ist das Thema im Einvernehmen mit einer_m Betreuer_in festzulegen. Vorrangig sollte jedenfalls das eigene (Erkenntnis)Interesse sein, die Wahl der Betreuerin_des Betreuers erfolgt danach. Weiters besteht auch die Möglichkeit, die Dissertation im Rahmen eines Forschungsprojektes zu verfassen.

Wer sind potentielle Betreuer_innen?

Auf der Homepage des Doktoratszentrums steht Ihnen eine Liste der potentiellen Betreuer_innen einer Dissertation bzw. eines PhD-Projekts zur Verfügung, die auch die jeweiligen Venias (Lehrgebiete) der Betreuer_innen ausweist, diese finde Sie hier

Wie findet man eine_n Betreuer_in?

Bevor Sie sich eine_n Betreuer_in suchen, müssen Sie wissen, welches Doktoratsstudium Sie absolvieren möchten. An der Akademie der bildenden Künste Wien gibt es vier Doktoratsstudien (das philosophische Doktorat, das technische Doktorat in Architektur, das naturwissenschaftliche Doktorat und das PhD in Practice-Programm, das alle künstlerisch-forschenden Abschlussarbeiten bündelt). Des Weiteren sollten Sie - bevor Sie sich an unsere Betreuer_innen wenden - eine konkrete Idee für ein zu bearbeitendes Thema haben, da Sie sich jene Person als Betreuer_in wählen sollten, der_die über die fachlichen Qualifikationen verfügt, um Sie bei der Bearbeitung Ihres Dissertationsthemas bestmöglich zu unterstützen. Idealerweise kennen Sie bereits eine_n Betreuer_ in aus dem Studium und sprechen sie oder ihn an, ob sie_er bereit wäre, das Thema, das Sie als Dissertationsthema ins Auge gefasst haben, zu betreuen. Sollten Sie die Person, bei der Sie dissertieren möchten, nicht kennen, empfiehlt es sich, das von Ihnen ins Auge gefasste Thema in einem kurzen Abstract zusammenzufassen und dieses per E-Mail an die_den mögliche_n Betreuer_in mit der Bitte um einen Gesprächstermin zu schicken.

Auf der Homepage des Doktoratszentrums steht Ihnen eine Liste der potentiellen Betreuer_innen einer Dissertation bzw. eines PhD-Projekts zur Verfügung. Auf dieser Liste sind auch die Venias (Lehrgebiete) der jeweiligen Betreuer_innen verzeichnet. Die Liste finden Sie bei den Formularen und Dokumenten.


  • Exposé und Dissertationsvereinbarung

Was ist die Dissertationsvereinbarung?

Die Dissertationsvereinbarung bestimmt den Rahmen des Doktorats/PhDs sowie das Verhältnis zwischen Betreuer_innen und Doktorand_innen näher. Sie umfasst die Betreuungszusage, das Expose und regelt auch z.B. die Anzahl und Regelmäßigkeit der Treffen, Deadlines für abzugebende Kapitel, Details über abzuschließende Kurse und Lehrveranstaltungen, in denen die Curricula eine gewisse Flexibilität erlauben etc. Nähere Informationen zu der Dissertationsvereinbarung finden Sie in den jeweiligen Curricula. Diese können Sie unter der jeweiligen Studienrichtung hier einsehen. 

Innerhalb des ersten Jahres nach erfolgter Inskription ist für die Doktoratsstudien Dr. phil., Dr. rer. nat. und PhD in Practice (für den Dr. techn. gilt das nicht) die Dissertations- oder PhD-Projektvereinbarung (diese finden Sie bei Formulare und Dokumente) zwischen Dissertant_in und dem_der Dissertationsbetreuer_in oder den Dissertationsbetreuer_innen abzuschliessen und beim zuständigen studienrechtlichen Organ zur Genehmigung einzureichen. Die Einreichung erfolgt über die Studienabteilung.

Was ist ein Exposé und wie sieht ein Exposé aus?

Das Exposé spielt im Rahmen des Doktoratsstudiums eine wichtige Rolle, es ist ein erster zentraler Meilenstein und wesentlich für die Planung des Dissertationsprojektes. Ein Exposé beinhaltet eine in sich geschlossene inhaltliche und methodische Beschreibung des Dissertationsprojektes, eine Literaturliste sowie einen Zeit- und Arbeitsplan. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Instrument, das Ihnen hilft, das mehrjährige Projekt Doktorat erfolgreich zu gestalten. Je klarer Sie Forschungsfrage, Vorgangsweise und Ziel definieren, umso einfacher fällt die Umsetzung.

Für die Doktoratsstudien Dr. phil., Dr. rer. nat. und PhD in Practice ist das Exposé ist Teil der Dissertations/PhD-Vereinbarung, die innerhalb des ersten Jahres mit der_dem Betreuer_in abzuschließen und beim zuständigen studienrechtlichen Organ zur Genehmigung (Einzureichen in der Studienabteilung) einzureichen ist.

Für das Doktoratsstudium der Architektur (Dr. techn.) sind eine Betreuungszusage und ein Exposé Voraussetzung für die Zulassung zum Dr. techn. Studium. 

Bei den Formularen und Dokumente finde Sie eine Empfehlung für das Verfassen eines Exposés.


Permalink