Skip to content. Skip to navigation.
Einsendeschluss | 13.08.2010

Der Verein Tiroler Künstlerschaft begreift sich als ein Forum für Kunst in Tirol, eine Schnittstelle zwischen den professionellen bildenden KünstlerInnen, die in Tirol leben oder aus Tirol stammen, der interessierten Öffentlichkeit und anderen kulturellen Institutionen im In- und Ausland. Eine wichtige Aufgabe der Tiroler Künstlerschaft besteht darin, Kontakte zu international tätigen KünstlerInnen, KuratorInnen und TheoretikerInnen zu knüpfen und zu pflegen.

Das Ausstellungsprogramm im Kunstpavillon und in der Stadtturmgalerie stellte Projekte von Tiroler KünstlerInnen in einen internationalen Zusammenhang. Anfang 2011 übersiedelt die Stadtturmgalerie in die Hofburg und bietet als Neue Galerie in dem spannenden historischen Gebäudekomplex mehr Platz für künstlerische Projekte. Der Schwerpunkt des Programms des Kunstpavillons und der Neuen Galerie liegt in der Präsentation von Kunstproduktion mit Tirolbezug, Ausstellungen von externen KuratorInnen und KünstlerInnen aus dem Ausland und anderen österreichischen Bundesländern sind wichtige Punkte der Auseinandersetzung und bieten spannende Reibungsflächen.

Auf der Homepage finden Sie Informationen über das aktuelle und vergangene Ausstellungsprogramm. Es sind 2011 fünf Ausstellungen im Kunstpavillon und fünf in der Neuen Galerie vorgesehen.

http://www.kuenstlerschaft.at

Ausstellungsorte

Kunstpavillon:
Der Kunstpavillon liegt wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt, im so genannten Kleinen Hofgarten. Das Haus wurde 1842 als Sommerhaus des Landesgouverneurs erbaut und 1950 zu einer klassischen Oberlichtgalerie adaptiert. Der Raum hat ca. 175 m².

Neue Galerie:
Die Neue Galerie hat etwa 80 m² Ausstellungsfläche und befindet sich im Erdgeschoß der Hofburg, also direkt in der Innsbrucker Altstadt. Die historischen Gewölbe werden derzeit generalsaniert und sind ab Anfang 2011 bereit für die Präsentation zeitgenössischer Kunst. (Sie werden im Gegensatz zum Kunstpavillon für Projektionen einfach abzudunkeln sein.)
Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage Grundrisse und Bildmaterial zu! Für die Neue Galerie können wir derzeit nur den Grundriss übermitteln, da der Umbau der Räumlichkeiten noch nicht abgeschlossen ist.

Programmgestaltung
Das Jahresprogramm im Kunstpavillon und in der Neuen Galerie wird primär aus Einreichungen im Zuge eines offenen Ausschreibungsverfahrens von einer Fachjury zusammengestellt. Die Ausschreibung ergeht an die Mitglieder des Vereins und überregional an KünstlerInnen und KuratorInnen. Die Fachjury besteht
aus Mitgliedern des Vorstandes und externen ExpertInnen.

Bewerbungsverfahren
Unterlagen, die das künstlerische Werk repräsentieren, bzw. Vorschläge für Ausstellungsprojekte für das Jahr 2011 können bis 13. August 2010 bei der Tiroler Künstlerschaft, Kunstpavillon, Rennweg 8a, 6020 Innsbruck, eingereicht werden. Die Bewerbungsunterlagen sollen ein formloses Ansuchen, Dokumentationsmaterial der bisherigen Arbeiten/Ausstellungen in Kurzform (Fotos, Kataloge u.ä.; keine Originale!), eine Konzeptbeschreibung (im Fall eines Projektvorschlags) und einen aktuellen Lebenslauf in Kurzform enthalten. Eine Programmjury, bestehend aus der externen Kuratorin Uli Aigner und Mitgliedern des Vorstandes, wählt die Projekte aus. Eine Ausstellung wird von Uli Aigner auf Grundlage der eingereichten Portfolios zusammengestellt. Der Ablauf des Programms wird bis Oktober 2010 durch den Vorstand zusammengestellt.

Jury 2010:
Uli Aigner
Ingeborg Erhart
Franz Wassermann

Bitte richten Sie Einreichungen für den Kunstpavillon und die Neue Galerie an folgende Adresse:

Tiroler Künstlerschaft - Kunstpavillon
Betreff: Programm 2011
Rennweg 8a
6020 Innsbruck - Austria
pavillon(a)kuenstlerschaft.at

Die Einreichungen werden nicht retourniert. Auf Wunsch erfolgt die Rücksendung der Materialien auf Kosten der EinreicherInnen (Porto zahlt EmpfängerIn, ist nur in Österreich möglich). Für die Rücksendung außerhalb von Österreich bitten wir darum, dass entweder Geld in der Höhe der Rücksendungskosten beigelegt bzw. auf unser Konto BTV Kto.nr. 100.332.272, BLZ 16.000 (BIC: BTVAAT22, IBAN:AT501600000100332272) überwiesen wird. Die persönliche Abholung im Kunstpavillon ist möglich. Die Unterlagen werden bis Ende 2010 aufbewahrt.

Den Einreichenden entsteht aus der Teilnahme kein Rechtsanspruch. Die Juryentscheidung kann nicht beeinsprucht werden.