Skip to content. Skip to navigation.
Einsendeschluss | 04.11.2011

Die Institution
Die 5020 versteht sich als Ort der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer bildender Kunst. Das Veranstaltungsprogramm (Ausstellungen, Vorträge, Tagungen, Workshops ...) und die Serviceeinrichtungen (Bibliothek, Videothek ...) vor Ort versuchen, einen lebendigen und Impulse gebenden Diskursraum zu etablieren.

Die 5020 ist darüber hinaus als Fördereinrichtung konzipiert, die künstlerische Projekte von zumeist jungen engagierten Kunstproduzent_innen ermöglicht und finanziell unterstützt.

Ausstellungsprogramm 2012
Auch im Ausstellungsjahr 2012 versuchen wir jene künstlerischen Ansätze und Projekte zu lancieren und zu unterstützen, die im kommerziellen Ausstellungsbetrieb kaum vertreten werden und für eine zeitgenössische Kunstproduktion spannende und vielleicht auch wegweisende Aspekte aufzeigen - sowohl in Form von Einzelausstellungen als auch von Gruppenausstellungen. Die Jury wird aus den Einreichungen drei bis maximal fünf Bewerber_innen für eine Einzelausstellung nominieren; in Bezug auf eine Einzelausstellung liegt die Anforderung in einer spezifisch auf den Ort und die Raumsituation hin zu entwickelnden Ausstellung. Das Profil der 5020 und die Grundrisse der Räume sind auf der Website (www.galerie5020.at) abrufbar.
Daneben dienen die Bewerbungsunterlagen zumeist auch für konzeptive Überlegungen in Bezug auf thematische Ausstellungen.

Bewerbungsverfahren
Die Ausschreibung dient als ein Bewerbungsverfahren, für das sich Kunstschaffende als Einzelpersonen, in Ausnahmefällen auch als Gruppen, aus ganz Österreich bewerben können (ein abgeschlossenes Studium ist erwünscht). Die Bewerbungsunterlagen (Konzepte, Bild- und Textmaterial, das über das aktuelle Schaffen und über die Arbeiten der letzten Jahre Auskunft gibt, bei filmischen Arbeiten auch eine DVD, weiters eine Biografie mit Angabe der Adresse, Telefonnummer und E-Mail) senden Sie bitte bis spätestens

4. 11. 2011 (Datum des Poststempels)

an die
Galerie 5020
Sigmund-Haffner-Gasse 12/1
5020 Salzburg

Sie können diese selbstverständlich auch persönlich vorbeibringen. Reine E-Mail-Einreichungen und ausschließlich digitale Bewerbungsunterlagen (CD-ROM, URL) werden nicht akzeptiert.
Die Jurysitzung findet Mitte November 2011 statt. Als Juror_innen fungieren Iris Andraschek (Künstlerin), Andrei Siclodi (Kurator, Künstlerhaus Büchsenhausen), Hildegard Fraueneder (Leiterin der 5020) und Erik Hable (Künstler, Vorsitzender der IG bildender KünstlerInnen Salzburg). Die Entscheidung der Jury wird jedem/r Bewerber/in schriftlich bekanntgegeben.