Skip to content. Skip to navigation.
Einreichfrist | 15.09.2014

Urbaner öffentlicher Raum, der Begegnungen ermöglicht, ohne zwangsläufig Konsumation vorauszusetzen, ist begrenzt. Die KÖR GmbH möchte mit diesem Call versuchen, diesen Raum durch Kunst(projekte) zu erweitern/zurückzuerobern/einzunehmen, aber auch den Stadtbewohnerinnen und -bewohnern die Wichtigkeit des öffentlichen Raumes verständlicher machen.

KünstlerInnen sollen durch punktuelle Interventionen oder permanente Implementierungen die Gestaltung bestimmter Bereiche des öffentlichen Lebensraums übernehmen und Diskussionen anregen, wodurch dieser "(er)lebenswert" wird. Projekte sollen spezifische gesellschaftliche Anbindungen an urbane Situationen möglich machen und Impulse für Denkprozesse liefern.

Details zur Ausschreibung siehe: http://www.koer.or.at/de/funding/