Skip to content. Skip to navigation.
]a[
Deadline | 14.01.2016

MAKE YOURSELF AN EXPERT HUB 2015|16
TRAININGS-PROGRAMM MIT SCHWERPUNKT "ARTS FOR SOCIAL BUSINESS"

 

WAS IST DAS "MAKE YOURSELF AN EXPERT" TRAINIGS-PROGRAMM?

“Wer möchte künstlerisch-kreative Tätigkeiten mit sozialem Engagement verbinden? Doch was gehört dazu, um sich hierfür das nötige Wissen anzueigenen? Wie integriert man die künstlerische Praxis und bereitet kreative Ideen für diesen Bereich auf? Wie kann man Geld damit verdienen?”

Unter anderem mit diesen Fragen wird sich der zweite “MAKE YOURSELF AN EXPERT” HUB im Wissenstransferzentrum Ost für den Bereich Kunst, Entwicklung und Erschließung der Künste sowie die Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften beschäftigen. Der HUB fokussiert die Schnittstelle von “Social Business” und Kunstschaffen und soll den Teilnehmer_innen ermöglichen, das Potenzial von Social Business Praktiken für Künstler_innen auszuloten. Der Hub bietet ein vielseitiges Trainingsprogramm, das im ersten Halbjahr 2016 an der Akademie der bildenden Künste Wien abgehalten wird.

In vier Modulen werden mit den Teilnehmer_innen spezifisch für den HUB abgestimmte Inhalte und Möglichkeiten des “SOCIAL BUSINESS” durch Trainer_innen und Coaches vermittelt und erarbeitet. Der HUB richtet sich insbesondere an Teilnehmer_innen, die ihre künstlerische, künstlerisch-forschende, wissenschaftliche und/oder praktische Expertise als Angebot für ein “SOCIAL BUSINESS” optimieren wollen, um in diesem Bereich aktiv werden zu können.

WIE IST DAS TRAININGSPROGRAM AUFGEBAUT?

Das Trainingsprogramm besteht aus vier Modulen (ein- oder zweitägig), die im Zeitraum von März bis Juni 2016 abgehalten werden. Die einzelnen Module beinhalten folgende Kernelemente:

Modul 1 : Was ist ein Social Business und  wie kann ich in diesem Bereich tätig werden?

Modul 2: Welche guten Beispiele gibt es und wie kann ich mein Profil  im Social Business Bereich schärfen?

Modul 3: Von der eigenen Idee zur Umsetzung und professionellen Planung.

Modul 4: Erproben der entwickelten Expert_innenleistung in einem praxisnahen Feld.

WIE KANN ICH MITMACHEN?
Mittels Ausschreibung werden maximal 15 Teilnehmer_innen für das Trainingsprogramm ermittelt. Die Ausschreibung endet am 14. Januar 2016. Durch ein Bewerbungsgespräch am 20. Januar 2016 wird die Auswahl der Teilnehmer_innen getroffen. Das Trainingsprogramm findet von März bis Juni 2016 an der Akademie der bildenden Künste Wien statt. Die Module sind auch berufsbegleitend absolvierbar und finden freitags und/oder samstags statt.

WER KANN MITMACHEN?
Die Ausschreibung richtet sich Allgemeinen an Abgänger_innen und fortgeschrittene Studierende  der im Wissenstransferzentrum Ost vertretenen Wiener Universitäten. Im Besonderen wird ein Fokus auf bildende/angewandte Kunst, Design, künstlerische Forschung und Gebiete aus den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften mit Bezug zu Entwicklung und Erschließung der Künste gelegt. Mittels Motivationsschreiben in der Ausschreibungsphase ist der Bezug zum Themenfeld “Social Business” darzustellen.

WAS SIND DIE KOSTEN?
Für Teilnehmer_innen fallen keine direkten Kosten an.

BEWERBER_INNEN MÜSSEN:

•      Interesse und Motivation für das Thema Kunst und Social Business mitbringen
•      Vorerfahrung mit projektbezogenem, interdiziplinärem Arbeiten haben
•      Absolvent_innen einer der teilnehmenden Universitäten* sein, oder sich in der Studienabschlussphase (Diplom/Master) befinden, ebenso können sich Doktorand_innen für die Teilnahme bewerben

FÜR DIE BEWERBUNG EINZUREICHEN SIND:

•       ausgefülltes Bewerbungsformular
•       Kurzbiographie
•       kurzes Motivationsschreiben (max. 1 Seite)

Die Auswahl der Bewerber_innen erfolgt durch eine Jury, bestehend aus Vertreter_innen des Wissenstransferzentrum OST Kunst/EEK/GSK, Magdas (Caritas), Impact Hub Vienna

BEWERBUNGSUNTERLAGEN SENDEN AN:
Bitte alle Bewerbungsunterlagen als PDF an wissenstransfer@akbild.ac.at senden.

ANWENDUNGSBEZUG

Mit dem Unternehmen der Caritas konnte MAGDAS Hotel und MAGDAS Kantine http://magdas.at das Thema Social Business in Österreich gut positionieren. Als Kooperationspartner von Magdas Hotel ist die Akademie der bildenden Künste Wien aktiv diesem Bereich tätig ttp://bit.ly/1QaBcjj. Um die Möglichkeiten der professionellen Partizipation auszuweiten, konnten neben Magdas das Kompetenz-zentrum  für “Social Entrereneuship” der Wirtschaftsuniversität Wien und der Impact Hub Vienna als weitere Partner für das Trainingsprogramm gewonnen werden.

KOOPERATIONSPARTNER

Magdas Hotel & Kantine
Kompetenzzentrum “Social Entrepreneurship”, WU Wien
Impact HUB Vienna

BEISPIELE & LINKS

Muhammad Yunus, Yunus Centre, Friedensnobelpreis 2006
13th Theatre Company Uses the Performing Arts to Build Confidence
Nakadai project: Block Chair by SugiX
Magdas Hotel

Partneruniversitäten im Wissenstransferzentrum OST:


Permalink