Skip to content. Skip to navigation.
Eröffnung | 26.11.2012, 19.00 h
Ausstellungsdauer | 27.11.2012 - 28.11.2012
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Atelierhaus, Lehargasse 8, 1060 Wien

Öffnungszeiten 16.00 - 19.00 Uhr

 

Hochschulen- und klassenübergreifend zeigen Student_innen und Alumni der Akademie der bildenden Künste Wien sowie der Universität für angewandte Kunst gesammelt die vielfältigen Positionen junger Maler_innen aus Wien.

Anstatt der Ausstellung wie üblich ein Thema oder Motto zugrunde zu legen, ist es hier der Raum selbst, der die kuratorische Grundlage liefert: Seine Maße, Lage, Anmutung. Gemäß seiner Struktur wurden die Werke in einzelne Cluster und Flocks gruppiert, und damit besondere Korrespondenzen unter den Bildern eröffnet: Es sind spontane Häufungen, tiefe Verwandtschaften, klare Gegensätze, die hier ihren Niederschlag finden.

Wie verhalten sich diese Bilder zueinander im Raum? Was haben sie sich untereinander zu sagen? Wohin zieht es sie? Wohin den_die Betrachter_in?

Künstler_innen:
Beatrice Dreux, Michael Fanta, Philippe Glatz, Eiko Gröschl, Katja Gürtler, Georg Haberler, Laura Hinrichsmeyer, Doris Hofer, Luisa Kasalicky, Julia Maurer, Phelim McConigly, David Peschka, David Postl, Susanne Puhony, Astrid Rausch, Anna Rettl, Susanne Richter, Paul Riedmüller, Osama Salamah, Max Schaffer, Patrick Schmierer, Anna Schmoll, Christopher Steinweber, Stefania Strouza, Thomas Thyrion, Stefanie de Vos, Christian Weidner, Mads Westrup, Nazim Ünal Yilmaz, Natalia Zaluska, Edin Zenun

kuratiert von Laura Hinrichsmeyer und Edin Zenun