Skip to content. Skip to navigation.
Date | 21.10.2011, 18.00 h
Venue | Akademie der bildenden Künste Wien, Hauptgebäude, Schillerplatz 3, 1010 Wien, Aula

Preisverleihung des 2. Ernst A. Plischke Architekturpreises, ausgelobt von der Ernst Anton Plischke Gesellschaft in Kooperation mit dem Institut für Kunst und Architektur und dem Alumniverein.

Freunde und vor allem Schüler des verstorbenen Professors und Architekten Ernst Anton Plischke gründeten, anlässlich seines 100. Geburtstages, den Verein Ernst A. Plischke Gesellschaft. Eines der Ziele dieses Vereines ist die periodische Ausschreibung eines Ernst A. Plischke Preises für Architektur.

Erstmals wurde nun dieser Preis am 26. Juni 2008, dem 105. Geburtstag Plischkes, verliehen. Die Präsentation des Preises und des Preisträgers erfolgte im Anatomiesaal der Akademie der bildenden Künste Wien, an einer ehemaligen Wirkungsstätte Plischkes.

Plischke gilt als einer der bedeutendsten österreichischen Architekten der Moderne.

Der Preis soll jene Werke und Architekten auszeichnen, die der Lehre Plischkes Ausdruck verleihen. Sein Leitmotiv: Moderne Architektur generiert im Spannungsfeld der gegensätzlichen Ebenen von abstrakter Plastik und Utilitarismus, im Beziehungsgeviertzwischen den Polen Bauplastik und Raumkonzept, sowie funktionelles Planen und Konstruktion.

Alle Mitglieder der Ernst A. Plischke Gesellschaft hatten die Möglichkeit, preiswürdige Objekte und deren Architekten zu nominieren.

Der Preis ist mit € 10.000,-- dotiert.