Skip to content. Skip to navigation.
]a[
Teil 1 | 03.06.2019, 15.00 h - 18.00 h
Teil 2 | 06.06.2019, 15.00 h - 18.00 h
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Hauptgebäude, Augasse 2-6, 1090 Wien, 1. Stock, Kern C1, Büro für Öffentlichkeitsarbeit

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.

Die eigene künstlerische Arbeit innerhalb des allgemeinen Kunst- und geisteswissenschaftlichen Kontexts zu verorten bedeutet, die eigenen Ideen zu reflektieren und die Beweggründe für und die Einflüsse auf das eigene Schaffen zu formulieren.

Im Workshop werden Techniken des assoziativen Verortens vorgestellt und erprobt.

Bereits vorhandene Biografien und Texte zur eigenen Arbeit können gerne als Vorlage bzw. zur Überarbeitung mitgebracht werden.

Sabine Kienzer ist freie Journalistin, Kuratorin und Kulturmanagerin im Bereich bildender Kunst und kuratiert unter anderem die Ausstellungsreihe „art & function".

Maximale Teilnehmeranzahl: 10 Personen

Wenn Sie sich verbindlich anmelden wollen, bitte ich um ein Mail an s.dortschy@akbild.ac.at bis spätestens 22.05.2019.


Permalink