Skip to content. Skip to navigation.
Bewerbungsfrist | 11.11.2015

Die Akademie der bildenden Künste Wien sucht eine_n engagierte_n halbbeschäftige (20 Stunden)

Mitarbeiter_in für das Netzwerk für Frauenförderung

zum sofortigen Eintritt als Karenzvertretung bis 28. Februar 2017. Das Netzwerk ist die gesetzlich eingerichtete Organisationseinheit zur „Koordination der Aufgaben der Gleichstellung, der Frauenförderung sowie der Geschlechterforschung" (§ 19 Abs. 2 Z 7 UG 2002).

Wir wenden uns an Personen, die daran interessiert sind, in einem künstlerischen, künstlerisch-wissenschaftlichen bzw. wissenschaftlichen universitären Umfeld in einer Dienstleistungseinrichtung des Rektorats zu arbeiten. Zu den wesentlichen Aufgaben zählen die interne und externe Vernetzung (universitär sowie außeruniversitär) in den Bereichen Gender Mainstreaming, Geschlechtergleichstellung, Frauenförderung und Gender Studies/Geschlechterforschung.

Anstellungsvorrausetzungen:

  • ein für die Verwendung in Betracht kommendes abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium
  • Kenntnisse des österreichischen Universitätswesens und der rechtlichen Grundlagen der Gleichstellung
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Ausgezeichnete Kenntnisse in MS Office Anwendungen
  • Umfassende Gender Kompetenz in allen universitären Aspekten

Gewünschte Qualifikationen:

  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Themenrelevante Erfahrungen in allen Bereichen der Büroorganisation, der Veranstaltungskonzeption und -organisation
  • Ausgezeichnete analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten
  • Selbständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit
  • Erfahrung im Netzwerken im Feld der Geschlechtergleichstellung bzw. Gleichstellungspolitik
  • Kompetenz zur Entwicklung und Durchführung von Projekten (Anträge)
  • Auslandserfahrung

Der monatliche Bruttobezug nach dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten in der Gehaltsgruppe IVa beträgt derzeit Euro 1.213,7 bei einem Beschäftigungsausmaß von 20 Stunden pro Woche.

Bewerbungen sind ein ausführlicher Lebenslauf und Referenzprojekte beizufügen.

Weitere Informationen zum Tätigkeitsfeld finden Sie unter:

http://www.akbild.ac.at/Portal/akademie/gleichstellung/netzwerk-fuer-frauenfoerderung

Die Akademie der bildenden Künste Wien strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im künstlerischen und wissenschaftlichen Personal und in Leitungspositionen an und ersucht nachdrücklich um Bewerbungen von qualifizierten Frauen, die bei gleicher Qualifikation bevorzugt aufgenommen werden. Gleichfalls verpflichtet sich die Akademie der bildenden Künste Wien zu antidiskriminierenden Maßnahmen in der Personalpolitik. Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Interessent_innen bewerben sich bitte hier


Permalink