Skip to content. Skip to navigation.
]a[
Bewerbungsfrist | 08.07.2019

An der Akademie der bildenden Künste Wien gelangt folgende Stelle zur Ausschreibung:

Mitarbeiter_in des Büros für internationale Beziehungen
ab sofort im halben Beschäftigungsausmaß.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Abwicklung der Outgoing Mobilitäten der Studierenden, sowie das Reporting darüber, die Daten- und Informationsverwaltung der Mobilitätsprogramme der Akademie und deren Partner_innenuniversitäten, die Informationsaufbereitung für Outgoing Mobilitäten in persönlichen Beratungsgesprächen und Informationsveranstaltungen innerhalb der Akademie und Bereitstellung von Informationen über die Akademie an potentielle Outgoings und Partner_innenuniversitäten.

Anstellungsvoraussetzungen:
•    abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium (tertiärer oder postsekundärer Abschluss bis sechs Semester), vorzugsweise im Bereich der Geistes-, Kultur-, oder Sozialwissenschaften
•    ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
•    ausgezeichnete Datenbank und EDV sowie MS-Office-Kenntnisse
•    Erfahrung und Kenntnis im Erstellen von Berichtstexten

Gewünschte Qualifikationen:
•    selbständige Arbeitsweise
•    Informations- und Kommunikationsbereitschaft
•    hohe soziale Kompetenz
•    Teamfähigkeit
•    Bereitschaft zur Fortbildung im In- und Ausland
•    Interkulturelle und Genderkompetenz

Der monatliche Bruttobezug nach dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten in der Gehaltsgruppe IIIb beträgt derzeit bei vollem Beschäftigungsausmaß Euro 2.366,7. Bereitschaft zur KV-Überzahlung - in Abhängigkeit vom Qualifikationsprofil- vorhanden.

Interessent_innen bewerben sich bitte hier

Die Akademie der bildenden Künste Wien strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im allgemeinen Universitätspersonal an und ersucht nachdrücklich um Bewerbungen von qualifizierten Frauen, die bei gleicher Qualifikation bevorzugt aufgenommen werden. Gleichfalls verpflichtet sich die Akademie der bildenden Künste Wien zu antidiskriminatorischen Maßnahmen in der Personalpolitik. Weiters bemüht sich die Akademie um die Herstellung von möglichst barrierefreien Bewerbungs- und Arbeitsbedingungen. In diesem Rahmen unterstützt die Akademie aktiv die Bewerbung von Menschen mit Behinderungen. Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.


Permalink