Skip to content. Skip to navigation.

Der Universitätsrat ist neben Rektorat und Senat eines der drei leitenden Kollegialorgane der Universität. Seine Mitglieder werden zu gleichen Teilen von der Universität und von der Bundesregierung bestellt, gemeinsam wählen sie ein weiteres Mitglied. Die Funktionsperiode beträgt fünf Jahre.

Funktionsperiode 01.03.2018 – 28.02.2023

Mitglieder

Vorsitzender
Dr. iur Eduard Saxinger (*1947 in Linz) ist emeritierter Rechtsanwalt. Er war zehn Jahre Mitglied des Universitätsrats der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Fünf Jahre war er stellvertretender Uniratsvorsitzender. Er war Mitglied in zahlreichen Aufsichtsräten, weiters war er Prüfungskommissär für die oberösterreichische Rechtsanwaltsprüfung und Schiedsrichter beim Schiedsgericht der Handelskammer. Er ist Mitglied des Österreichischen Cartellverbandes. Eduard Saxinger ist Träger des Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich.

Stellvertretender Vorsitzender
Mag. Boris Marte (*1964 in Bregenz) ist Leiter des ERSTE Hub, Erste Group Bank AG, und stv. Vorsitzender des Vorstands der ERSTE Stiftung. Boris Marte leitet seit Oktober 2012 den ERSTE Hub, das Innovation Lab der Erste Group. Mit einem interdisziplinären Team aus Software-Entwickler_innen und Designer_innen, Wirtschafts- und Marketingexpert_innen baut er ein neues digitales Ökosystem für das Retail Banking der Zukunft. Er war in verschiedenen Positionen in Politik und insbesondere Kulturpolitik tätig, unter anderem Mitarbeiter des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung und Kabinettschef im Kulturamt der Stadt Wien. Boris Marte war verantwortlich für das Projekt zur Errichtung des Holocaust-Mahnmals von Rachel Whiteread am Judenplatz in Wien.
Studium der Rechtswissenschaften, Universität Wien

Mag.a Radostina Patulova (* Sofia, Bulgarien) Kulturwissenschaftlerin und Kuratorin. Arbeitet an der Schnittstelle von Theorie-, Kunst- und Textproduktion. Ko-Leiterin vom Projekt kollektiv sprachwechsel. Literatur in der Zweitsprache, seit 2016. Ko-Leiterin und Kuratorin des Festivals  WIENWOCHE, 2012–2015. Vorstandsmitglied von IG Kultur Österreich 2007–2012. Mitbegründerin von migrazine.at – Online-Magazin von Migrantinnen für alle (2009–2015). Mitherausgeberin von fields of TRANSFER. MigrantInnen in der Kulturarbeit, 2007.
Studium der Kulturwissenschaft und Philosophie in Sofia und Wien.

Dr.-Ing.in Sigrid Hintersteininger, geboren 1971 in Freistadt, Österreich. Architekturstudium an der Technischen Universität Graz und anschließend Projektleitungen in österreichischen Architekturbüros. Von 2002–2006 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Universität Stuttgart und an der Hochschule für Technik Stuttgart. Mit dem Forschungsprojekt Entgrenztes Wohnen, Die Creative Class im Medienzeitalter promovierte sie 2006 an der Universität Stuttgart. Ihre Dissertation wurde 2007 vom Deutschen Institut für Urbanistik Berlin zum Thema Stadt und Architektur ausgezeichnet.
Seit 2007 leitet sie als Inhaberin das Architekturbüro SHA, Sigrid Hintersteininger Architects in Stuttgart. Mit ihrem Team wirkt sie in den Bereichen nachhaltiger und zukunftsorientierter Architektur, Raumgestaltung und Urbanistik. Die zahlreichen Projekte zeichnen sich durch internationale Wettbewerbserfolge und Architekturpreise aus.
Derzeit ist Sigrid Hintersteininger auch an der Universität Stuttgart, Fakultät Architektur und Stadtplanung, in der Entwurfslehre tätig.

Alexander Horwath (* 1964 in Wien) ist Kurator und Autor zahlreicher Publikationen. Von 1992 bis 1997 leitete er die Viennale, von 2002 bis 2017 das Österreichische Filmmuseum. 2007 kuratierte er das Filmprogramm der Documenta 12. Er unterrichtet an der Universität für Musik und darstellende Kunst und ist korrespondierendes Mitglied der Secession sowie Mitglied der Akademie der Künste Berlin. 2018 wurde er mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien ausgezeichnet.

Aufgaben

Der Universitätsrat hat – auf Grund von Vorlagen des Rektorats im Zusammenwirken mit dem Senat – die zukünftige Ausrichtung der Universität und die zur Zielerreichung zu verfolgenden Strategien festzulegen.

In § 21 UG 2002 sind die Aufgaben des Universitätsrats geregelt. Sie umfassen unter anderem:

  • Genehmigung des Entwicklungsplans, des Organisationsplans, des Entwurfs der Leistungsvereinbarung der Universität sowie der Geschäftsordnung des Rektorats
  • Wahl der Rektorin oder des Rektors aus dem Dreiervorschlag des Senats
  • Wahl der Vizerektorinnen und Vizerektoren auf Grund eines Vorschlags der Rektorin oder des Rektors und nach Stellungnahme des Senats
  • Abschluss der Arbeitsverträge mit der Rektorin oder dem Rektor und den Vizerektorinnen und Vizerektoren
  • Abschluss der Zielvereinbarungen mit der Rektorin oder dem Rektor und dem Rektorat
  • Genehmigung des Rechnungsabschlusses

Mitglieder Funktionsperiode 2013–2018
Mag. Dr. Alfred Brogyányi
Dr.in Ingried Brugger
Dr.in Karin Gmeiner
Matthias Herrmann
Dr. Rudolf Scholten

Mitglieder Funktionsperiode 2008–2013
Mag. Dr. Alfred Brogyányi
Dr.in Ingried Brugger
Prof. Stephan Dillemuth
Dr.in Silvia Eiblmayr
Mag. Boris Marte
Prof.in Dr.in Ingid Moser (ab 1.10.2011)
Mag.a Ingrid Scholz-Strasser (bis 30.9.2011)
Prof.in Katharina Sieverding

Mitglieder Funktionsperiode 2003–2008
Dr.in Sabine Breitwieser
Sylvia Eisenburger-Kunz (ab 6.10.2006)
Alexander Kahane
Mag.a Ingrid Scholz-Strasser
Dr. Wilfried Seipel
Prof.in Dr.In Sybille Ebert-Schifferer
Dr.in Marlene Streeruwitz (bis 5.10.2006)
Dipl.-Ing. Günter Rhomberg


Permalink