Skip to content. Skip to navigation.

Hg. Elke Gaugele, Petra Eisele
Neuerscheinung aus der Schriftenreihe der Akademie der bildenden Künste Wien
14.10.2008

 

Das Design des 21. Jahrhunderts erfasst die Funktionen des "Lebens" als Technologie. Immer deutlicher manifestiert sich ein neues organisches Design, in dem Grenzverläufe zwischen Natur und Technik, Lebendigem und Künstlichem verschwinden. TechnoNaturen untersucht die Rolle des Ästhetischen in diesem Prozess. Die gestalterischen sowie design- und kulturtheoretischen Beiträge reflektieren, in welchen biopolitischen Konstellationen sich heute die Kategorien Natur, Leben, Design, Kunst und Technik neu verbinden.

Technologien erzeugen neue Biomaterialitäten und setzen bei den Nanostrukturen des Körpers und der Dinge an. Life-Sciences und digitale Technologien gestalten Leben von innen heraus. "New Media Objects" verschränken Analoges und Digitales. Welche Reflexionen finden sich dazu im Mode-, Produkt-, Body- und Environment-Design, welche in zeitgenössischen künstlerischen Statements? Besonderes Interesse gilt den subjektiven Aneignungen dieser Technologien und alltagskulturellen Umdeutungen in neuen Styles.

Mit Beiträgen von Anette Baldauf, Monika Codourey, Rebecca Coleman, Petra Eisele, Astrid Fingerlos, Elke Gaugele, Annete Geiger Lola Güldenberg, Jens Hauser, Inge Hinterwaldner, Sebastian Hundertmark, Nicole C. Karafyllis, Christian Lammer, Andreas Mühlenberend, Georg Russegger und Anita Wunderlich.

SCHLEBRÜGGE.EDITOR
www.schlebruegge.com