Skip to content. Skip to navigation.

20.09.2013

 

Simona Obholzer, (R)", Gummibaumblatt, Diaprojektion von 8 Dias Installation; 42 × 29,7 cm, 3 Siebdrucke, gerahmt 2011

 

Die Ö1 Nachwuchs-Förderung ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde gemeinsam mit der Bank Austria heuer zum sechsten Mal vergeben. Der von der Karl-Anton-Wolf-Stiftung vergebene Förderpreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Jurysitzung am 19.09.2013 kam zu folgendem Ergebnis:

1. Ö1 Talentestipendium geht an Simona Obholzer, Akademie der bildenden Künste Wien
2. Karl Anton Wolf-Preis geht an Lisa Wieder, Universität Mozarteum

Jurybegründung:
"Simona Obholzer thematisiert ausgehend von der Tradition konzeptioneller Kunst das Verhältnis von Bild, Körper und Raum. Sie bringt das Flüchtige von Erinnerungen und Vorstellungen auf subtile Weise auf eine bildhafte Ebene, indem sie Spuren von An- und Abwesenheit nachgeht. Gleichzeitig ist die Durchdringung von Zeichnung, Text, Skriptoralem und Medialem symptomatisch für ihre Bildsprache."

Jurymitglieder:
Heike Eipeldauer, Kuratorin BA-Kunstforum
Rainer Fuchs, Stv. Direktor MUMOK Wien
Michael Ladstätter, Leiter Ö1 Kommunikation
Sabine Oppolzer, Aktuelle Kultur ORF-Hörfunk
Hemma Schmutz, Direktorin Salzburger Kunstverein
Martin Sturm, Leiter OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich
Margit Zuckriegl, Museum der Moderne Salzburg, Leiterin der Österr. Fotogalerie

Die Verleihung der Stipendien wird Ende November im Bank Austria Forum/tresor stattfinden.

Eine Übersicht über alle Finalist_innen finden Sie hier:
http://oe1.orf.at/talentestipendium2013


Permalink