Skip to content. Skip to navigation.

Gemeinsames Lehrangebot der Akademie der bildenden Künste und der Universität für angewandte Kunst in den Gender / Queer Studies.

© Bildunterschrift      

 Lehrangebot Akademie SoSe 2015

Lehrangebot Angewandte SoSe 2015

Diese Kooperation zwischen den beiden Universitäten stellt eine Erweiterung des Angebots an genderspezifischer Lehre dar und erleichtert die gegenseitige Anrechnung von Lehrveranstaltungen.

Die Absolvierung einer Lehrveranstaltung an der Partneruniversität umfasst folgende Schritte:

  • Für Studierende der Universität für angewandte Kunst Wien gilt: für das Belegen von Lehrveranstaltungen an der Akademie der bildende Künste Wien ist eine Anmeldung als MitbelegerIn in der Prüfungsabteilung der Akademie innerhalb der allgemeinen Zulassungsfrist notwendig (Studienausweis mitnehmen!). Das Lehrveranstaltungszeugnis wird dann in Folge an der Universität für angewandte Kunst im Vizerektorat für Lehre angerechnet.
  • Für Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien gilt: für das Belegen von Lehrveranstaltungen an der Universität für angewandte Kunst Wien ist eine Anmeldung als MitbelegerIn an der Angewandten innerhalb der allgemeinen Zulassungsfrist notwendig (auch online möglich unter: service.uni-ak.ac.at/mitbelegung/). Das Lehrveranstaltungszeugnis kann dann in Folge an der Akademie der bildenden Künste von der/dem Vorsitzenden der für Ihr Studium zuständigen Curricularkommission [laut Studienplan] angerechnet werden.

Eine Anrechnung als freies Wahlfach bzw. Freifach ist in jedem Fall möglich. Sollten Sie eine andere Anrechnung wünschen, kontaktieren Sie bitte rechtzeitig (vor Beginn der Lehrveranstaltung) an der Akademie die/den für Ihr Studium zuständigen Vorsitzenden der Curriculakommission bzw. an der Angewandten.