Date | 15.12.2009, 8.00 p.m.
Venue | Institut für das künstlerische Lehramt, Karl-Schweighofergasse 3, 1070 Wien, Vorlesungssaal 3

Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „Fashion re?born as Art“. Eine Veranstaltung des IKL | Moden und Styles | Unterrichtsfach textiles Gestalten.

Erich Berger | Die Kunst des Implizierens Seven Mile Boots, 2003/04
© Beloff-Berger-Pichlmair

In seinem Vortrag wird Erich Berger seine künstlerische Arbeit generell und mit einem Schwerpunkt auf Wearables vorstellen. Wearables ist ein Oberbegriff für tragbare Artefakte (als Kleidung oder Accessoire) im Spannungsfeld von Kunst, Design und Technik. Sie erscheinen mit dem Versprechen uns überall und zu jeder Zeit Zugang zu unseren digitalen Informations- und Kommunikationskanälen zu garantieren und sind dabei durch Fashion und Design in unser Alltagsleben eingebettet. Kunstprojekte versuchen diesen Prozess, der mit Laptops und mobilen Telefonen schon vor Jahren eingeleitet wurde, zu hinterfragen und sichtbar zu machen. Schlüsselwörter: Wearable Art, Mobile Art, Ambient Computing, Ubiquitous Computing, Mobile Computing, Fashionable Technology, Mobile Media

Erich Berger ist Künstler, Kurator und Kulturarbeiter und lebt derzeit in Helsinki/Finnland. Sein besonderes Interesse gilt Informationsprozessen und Feedback-Strukturen, die er mit Installationen, Performances und verschiedenen Interfaces erforscht.
Berger arbeitete für das Laboral Centre for Art and Industrial Creation (Gijon/Spanien), das Atelier Nord (Oslo/Norway) und das Ars Electronica Center in Linz. Zusammen mit dem Klangkünstler PURE gründete er das audiovisuelle Improvisationsduo Terminalbeach (2002). Seine Arbeiten erhielten internationale Auszeichnungen und wurden unter anderem gezeigt bei Ars Electronica, Siggraph, ICA, Venice Biennial, ARCO Madrid.
http://randomseed.org

Der Vortrag findet im Rahmen der Vortragsreihe „Fashion re?born as Art“ statt:

Wie steht es in der Praxis um die aktuelle Beziehung von Mode und Kunst?

In der Vortragsreihe „Fashion re?born as Art“ am Institut für das künstlerische Lehramt | Moden und Styles stellen KünstlerInnen und ModedesignerInnen ihre eigenen Arbeiten vor: als Zugänge, Grenzgänge und kritische Perspektiven auf Mode, Kunst und Gesellschaft.

Vortragende sind: Bettina Allamoda (Berlin), Erich Berger (Helsinki), Markus Hausleitner&Jakob Knebl (house of the very islands, Wien) und Edwina Hörl (Tokyo)