Skip to content. Skip to navigation.
Date | 25.03.2010
Date | 26.03.2010
Venue | Akademie der bildenden Künste Wien, Institutsgebäude, Karl-Schweighofergasse 3, 1070 Wien, 2. Stock, Raum 2.11

Veranstaltet vom Institut für das künstlerische Lehramt | Moden und Styles
Donnerstag 25.3. ab 17.00 Uhr
Freitag 26.3. ab 13.00 Uhr

 

Donnerstag, 25.3.

Happy Hour (17.00 - 18.00 Uhr)

The Needle and the Damage Done
Stefanie Müller und Klaus Dietl (Beginn: 18.00 Uhr)

Gestricktes Graffiti, Stickbohrarbeiten durch Parkbänke, sprechende Röcke und Wohnkleider. Erst mit der Einnahme des öffentlichen Raums für Modeperformances, kollektive Strick-, Stick- und Nähaktionen und mit dem Auftauchen genähter, gestickter und gestrickter Zeichen im Stadtbild haben traditionell belegte Nadelarbeiten eine Neubewertung erfahren. Doch was zahlreiche Skulpturen, Straflenschilder, Türklinken im öffentlichen Raum, Telefonzellen oder Wartehäuschen von Bushaltestellen schmückt, passiert längst nicht nur unter dem Vorzeichen des "Radical Crafting". 

Zum Auftakt des Cafe "Neuübernahme" hinterfragen die DiY-Aktivistin Stephanie Müller und der Münchner Künstler Klaus Erich Dietl die Lesbarkeit von textilen Zeichen im öffentlichen Raum. In einer kurzen Videodokumentation zur Münchner Yarn-Boming-Szene sowie in zahlreichen Bildbeispielen internationaler Aktionen zeigen sie eine kleine Auswahl gestickter, gehäkelter und gestrickter Zeichensetzung und machen Lust, neue Strategien zu diskutieren. Dabei wird auch zum gemeinsamen Experimentieren mit Nadel und Garn eingeladen.

Freitrag, 26.3.

Vienna Embroidery Group (13.00 -  17.00 Uhr)

DIY Knitting and Stitching  - Mistresses of Ceremony. Material/Schnitte/Support vor Ort (Beginn 14.00 Uhr)

Let's Fetz - Kleidertauschparty (Beginn 19.30 Uhr)

Specials

Slide Models - "straight"

Jukebox/DJs zur Kleidertauschparty

co.mode