Skip to content. Skip to navigation.

 

Luz-Olivares-Capelle, Foto (c) Casanova-Sorolla

 

Luz Olivares Capelle ist in Argentinien geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet in Wien. Sie hat an der E.N.E.R.C (National School of Film Experimentation and Production) Buenos Aires, an der Filmakademie Wien bei Prof. Michael Haneke und an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Prof. Gunter Damisch und Veronika Dirnhofer studiert. In Form filmischer Fiktionen und Essays, Grafiken und Installationen, kreiert sie divergente und persönliche Narrative (und Mythologien), welche hegemoniale Erzählweisen hinterfragen und/oder entwaffnen.

Sie beteiligte sich an Ausstellungen und Kunstfestivals im In- und Ausland u.a. im Nordico Stadtmuseum, Linz, NÖ Dokumentationszentrum für moderne Kunst in St.Pölten, International Festival of Contemporary Art in Slowenien oder dem Salon für Kunstbuch Wien. Ihre Filme wurden in verschiedenen Museen, wie dem Museum of the Moving Image, New York, dem M.A.L.B.A. in Buenos Aires, sowie bei Festivals wie der Viennale, dem Internationalen Film Festival Rotterdam, dem Karlovy Vary International Film Festival und vielen weiteren präsentiert.

luzolivarescapelle.com


Permalink