Akademie der bildenden Künste Wien

Die Akademie erhält ein neues visuelles Erscheinungsbild. Dazu wird auch unsere Website technisch überarbeitet, weiterentwickelt und schrittweise angepasst. Wir bedanken uns für die Geduld unserer Besucher_innen. Weitere Infos zum Corporate Design finden Sie auf der Microsite.

Zur Microsite

Skip to content. Skip to navigation.

Günther Oberhollenzer ist Mentor von Xenia Lesniewski 

 

Günther Oberhollenzer, Foto © Sageder VDG.at

 

Günther Oberhollenzer, geboren 1976 in Brixen (Südtirol), ist Kunsthistoriker, Kurator und Autor und lebt und arbeitet in Wien und Krems. Er studierte Geschichte und Kunstgeschichte an der Leopold Franzens Universität Innsbruck und an der Università Ca΄Foscari in Venedig sowie Kulturmanagement an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Von 2006 bis 2015 war er Kurator am Essl Museum in Klosterneuburg bei Wien, davor arbeitete er am Referat für Bildende Kunst in der Kulturabteilung der Stadt Wien. Oberhollenzer war von 2014 bis 2018 Mitglied des Südtiroler Kulturbeirates. Er ist seit 2014 Lehrbeauftragter am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Oberhollenzer war und ist in zahlreichen Kunst-Jurys vertreten, u.a. beim STRABAG Art Award (2018-2020), beim Otto-Mauer-Preis (2019) oder dem Anton-Faistauer-Preis (2020). Er ist Herausgeber von Kunstbüchern, Verfasser von Essays in Kunstkatalogen sowie Texten für Kunstmagazine, hält Vorträge und Ausstellungseröffnungsreden in Österreich, Italien und Deutschland. Seit 2016 ist er der Kurator für das 2019 eröffnete Kunstmuseum in Krems, die Landesgalerie Niederösterreich. 2014 ist sein Buch Von der Liebe zur Kunst (Limbus Verlag, Innsbruck) erschienen.

www.liebezurkunst.com


Permalink