Skip to content. Skip to navigation.

dient zur Förderung besonders vielversprechender und hochmotivierter, jedoch sozial benachteiligter Studierenden aus so genannten "Drittstaaten", die einen eingeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt haben sowie Staatenlosen und Konventionsflüchtlingen. Das Second Year Scholarship soll als Beihilfe zur Abdeckung ihrer Lebenshaltungskosten dienen. Hierfür wird ein Drittel der Erlöse aus der Kunstauktion für ein Stipendium zur Verfügung gestellt.

Das Stipendium umfasst eine Unterstützung von EUR 5.000 für das zweite Studienjahr, wobei die Auszahlung vierteljährlich erfolgt. Es ist zu beachten, dass die Auszahlung für das Sommersemester abhängig von den Studienleistungen im Wintersemester ist. Darüber hinaus werden den Studierenden die Studienbeiträge für das zweite Studienjahr erlassen.

Einreichfrist: 15.05.–16.06.2017

Weitere Informationen und Formulare:

Ausschreibung 2017

Antragsformular 2017

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen via E-Mail an akademiestipendien@akbild.ac.at. Einreichung ausschließlich als PDF (alle Unterlagen gesammelt in einer einzelnen PDF-Datei)

 Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Aktiv betriebenes Diplom-, Bachelor- oder Masterstudium im ersten Studienjahr an der Akademie der bildenden Künste Wien
  • Staatsbürgerschaft eines Nicht-EU-Staates, kroatische Staatsbürgerschaft mit dem Nachweis, dass ein eingeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt besteht, Staatenlose und Konventionsflüchtlinge
  • Voraussichtliche Erfüllung aller curricularen Voraussetzungen für das erste Studienjahr belegt anhand der im ersten Semester absolvierten Lehrveranstaltungen und der im zweiten Semester belegten Lehrveranstaltungen. Außerdem sollte absehbar sein, dass der Bachelor in der Mindeststudiendauer, der erste Studienabschnitt im Diplom nach zwei Jahren absolviert werden kann und die erforderlichen Sprachkenntnisse nach einem Jahr gegeben sind.
  • Soziale Bedürftigkeit
  • Zwei Empfehlungsschreiben von Lehrenden der Akademie der bildenden Künste Wien, wovon zumindest eines von der_dem Fachbereichsleiter_in stammen muss, in deren_dessen Fachbereich die Zulassung im ersten Semester erfolgte. Die Empfehlungsschreiben sollten vor allem auf den bisherigen Studienerfolg der Bewerber_innen sowie die Motivation für das Studium eingehen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer bewilligten Förderung ein Bericht über die im 2. Studienjahr abgelegten Prüfungen sowie andere studienbezogene Aktivitäten zu erfolgen hat.


Permalink