Doktoratsstudium der Philosophie

Das Doktoratsstudium der Philosophie an der Akademie der bildenden Künste Wien dient der historischen und theoretischen Vertiefung sowie der experimentellen Erforschung von Problemstellungen im Bereich der Kunst- und Kulturwissenschaften bzw. der jeweiligen gesellschaftlichen Kontexte des künstlerischen und kulturellen Felds.

Zulassungsvoraussetzung ist der Abschluss eines geistes- oder kulturwissenschaftlichen oder eines künstlerischen Diplom- oder Masterstudiums bzw. der Abschluss eines Lehramtsstudiums in einem einschlägigen Unterrichtsfach. Die Studiendauer beträgt 6 Semester (dies entspricht 180 ECTS Punkten). Spätestens ein Jahr nach der Zulassung muss eine Dissertationsvereinbarung abgeschlossen werden, in der die wichtigsten Eckpunkte des Betreuungsprozesses festgehalten werden.

Im Lauf des Doktoratsstudiums sind Lehrveranstaltungen im Ausmaß von mindestens 14 Semesterwochenstunden (20 ECTS Punkte) zu absolvieren. Zumindest drei Lehrveranstaltungen sind in Form von Dissertant_innenseminaren (à 3 ECTS Punkte / 2 SWS) und / oder Privatissima (à 2 ECTS Punkte / 2 SWS) zu absolvieren. Die übrigen Lehrveranstaltungen sind als frei wählbare Lehrveranstaltungen aus dem Lehrveranstaltungsangebot der Akademie der bildenden Künste Wien oder einer anderen inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung zu absolvieren und müssen einen inhaltlichen Bezug zur Dissertation aufweisen bzw. das Studium sinnvoll ergänzen. Die frei wählbaren Lehrveranstaltungen sind in der Dissertationsvereinbarung festzuhalten.