Termine der Zulassungsprüfung 2014:

Onlineanmeldung 12.05.- 13.06.2014

Kurzes Interview mit Präsentation des Portfolios am 30.06. oder 01.07.2014

Dreitägige Zulassungsprüfung am 02.07., 03.07. und 04.07.2014

Hinweise zur Informationsveranstaltungen und Mappen/Portfoliogesprächen finden Sie auf der Website des IKL.

Zur Zulassung zum künstlerischen Lehramtsstudium an der Akademie der bildenden Künste Wien ist – neben einem Reifeprüfungszeugnis oder einem vergleichbaren Nachweis – die erfolgreiche Absolvierung einer Zulassungsprüfung erforderlich. Die Zulassungsprüfung für das Lehramtsstudium findet einmal jährlich am Ende des Sommersemesters statt (Termine siehe weiter unten) und wird für die drei Unterrichtsfächer

gemeinsam abgehalten. Sie dient der Feststellung der fachlichen Eignung für das Studium des jeweiligen Unterrichtsfaches am Institut für das künstlerische Lehramt an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Die Anmeldung zur Zulassungsprüfung erfolgt online. Weiters ist die Abgabe und kurze Präsentation eines Portfolios (auch "Mappe" genannt) mit Arbeitsproben erforderlich. Das Portfolio soll einen Einblick in die aktuellen künstlerischen/gestalterischen Arbeiten und Interessen der Bewerberin/des Bewerbers geben. Es gibt keine Vorgaben bzgl. Medien, Materialien, Formaten, Größe oder Umfang der Arbeiten. Es liegt in der Entscheidung der Bewerber_innen, welche und wie viele ihrer künstlerischen/gestalterischen Arbeiten sie in ihrem Portfolio präsentieren.

Folgende Fähigkeiten und Kompetenzen sind Gegenstand der Zulassungsprüfung:

Die Zulassungsprüfung gliedert sich in folgende Teile:

1. Kurzes Interview mit Präsentation des Portfolios vor den Mitgliedern des Prüfungssenates

Die Bewerber_innen haben in einem kurzen Gespräch (etwa 5 min) mit dem Prüfungssenat die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen, kurz ihr Portfolio zu präsentieren und Fragen des Senats zum Portfolio sowie zu ihren Interessen und ihrer Motivation zum Studium zu beantworten. Nach dieser kurzen Präsentation berät der Zulassungssenat, ob der_die Bewerber_in zur dreitägigen Prüfung zugelassen wird.

2. Dreitägige künstlerische/gestalterische Klausurarbeit

Dieser Teil der Zulassungsprüfung dauert drei Tage mit speziellen Aufgabenstellungen zu den drei Unterrichtsfächern, die alle zugelassenen Bewerber_innen absolvieren müssen, unabhängig davon, welches Unterrichtsfach sie studieren wollen. Nur wer die Zulassungsprüfung bereits in einem vergangen Jahr für das Studium eines Unterrichtsfaches positiv absolviert hat, muss den Teil der Zulassungsprüfung für das bereits zugelassene Fach nicht mehr absolvieren.

Die Bewerber_innen werden nach der dreitägigen Klausurarbeit und der Sitzung des Prüfungssenats per Email und per ausgehängten Listen über die Ergebnisse informiert; das heißt, sie erfahren für welche Unterrichtsfächer sie zum Studium zugelassen werden.